Navigation überspringen

/ WortGut

Die verwundeten Heiler (1)

In Oz gibt es keinen Zauberer …

Paulus schreibt in seinem Brief an die Korinther: „Gerade, wenn ich schwach bin, bin ich stark“ (2. Korinther 12,10). In seiner insgesamt 5-teiligen Lehrserie, die wir für ERF Plus zu drei Teilen zusammengefasst haben, geht Karsten Klemme, Mitarbeiter im Gebetshaus Freiburg, diesem Paradoxon nach und zeigt auf: „Wenn unsere Wunde die Liebe ist, dann können wir Heilung in eine verwundete Welt hineintragen.“

Außerdem kommt Klemme im ersten Vortrag noch auf den „Zauberer von Oz“ zu sprechen, eine Geschichte aus der Feder des US-amerikanischen Schriftstellers Lyman Frank Baum.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.