Navigation überspringen
Um diesen Inhalt zu sehen, müssen Sie Analytische-Cookies akzeptieren.
Cookie Einstellungen
Player starten/anhalten

/ 5:34 Min. / Storythek

„Wir sind eine Menschheitsfamilie“

Familie Koch öffnet Haus und Herz für einen Geflüchteten.

Maren und Rainer Koch sind berührt von den Fernsehbildern der zahlreichen Geflüchteten, die 2015 in Deutschland ankommen. Der Gedanke, einem unbegleiteten Jugendlichen ein Zuhause zu geben, lässt sie nicht mehr los.

Inzwischen ist es sechs Jahre her, dass sie Nayzgi aus Eritrea bei sich aufgenommen haben. Was zuerst nur ein halbes Jahr Gastaufenthalt sein sollte, ist schnell zu einer dauerhaften Lösung geworden. Für Familie Koch ist er ein Geschenk Gottes - sein Name bedeutet übersetzt „der von Gott Kommende“.

Dein Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte dich auch interessieren

Vorschaubild: Spastisch gelähmt

24.03.2022 / Storythek

Spastisch gelähmt

Als Kind wurde Jana Schumacher abgelehnt – heute ist sie glücklich.

mehr
4:00 Min.
Vorschaubild: Von den Eltern verlassen

03.03.2022 / Storythek

Von den Eltern verlassen

Als Kind wird Vadim Martynyuk vernachlässigt. Später lernt er, seinen Eltern zu vergeben.

mehr
4:00 Min.