Navigation überspringen

Südostasien

Asien heißt Sonnenaufgang – und zumindest für uns Europäer liegen viele Länder Asiens weit im Osten. Geographisch zählen jedoch auch die arabischen Staaten des Nahen Ostens zu Asien. Da sich die arabischen Länder Asiens kulturell aber stark von der Region zwischen Indien, China und Korea sowie die Inselstaaten in Südostasien unterscheiden, haben wir die Informationen hier etwas aufgesplittet. Auf dieser Seite fassen wir alle Informationen zusammen, die Südasien, Ostasien und Südostasien betreffen.

Die Zahl der Christen in diesen Ländern ist in den vergangenen Jahrzehnten rasant gestiegen. Doch das sehen nicht alle Regierungen gern: Abgesehen von Japan, Taiwan, Südkorea, Thailand, Kambodscha und den Philipinien waren alle Länder der Region 2018 auf dem Weltverfolgungsindex von Open Doors verzeichnet. Nordkorea belegt seit mehreren Jahren den traurigen Spitzenplatz, aber auch in Indien, China und Indonesien werden Christen verfolgt.

Umso wichtiger ist, dass unser internationaler Partner TWR mit einer Sendestation auf der Insel Guam vertreten ist und von dort aus Radioprogramme in die Region ausstrahlt. Diese Programme kommen an − sogar bei den wenigen Christen in Nordkorea. Trotz des hohen persönlichen Risikos haben sie sich bei TWR für die Sendungen bedankt. Das zeigt uns, wie wichtig unser Engagement als der ERF in dieser Region ist. Denn Radio kann Grenzen überwinden und die gute Botschaft von Jesus Christus auch in die abgeschottesten und entlegensten Länder bringen.

 

 

Theologische Ausbildung ermöglichen

Asiatische Frau mit Tablet
Erfahren Sie hier mehr über die Arbeit von SOTA. (Bild: Free-Photos / Pixabay.com)

In China gibt es viele christliche Gemeinden und Gemeinschaften. Allerdings sind die meisten dieser Gemeinden staatlich nicht anerkannt. Diese „Hauskirchen“ existieren mehr oder minder inoffiziell. Das bringt Probleme bei der theologischen Ausbildung mit sich. Auf diese Not der Gemeinden hat TWR reagiert. Über das Onlineseminar SOTA (Seminary on the Air) können Laien ein Theologiestudium abschließen. Das Programm findet regen Zuspruch und wird fortwährend weiterentwickelt. Der ERF unterstützt die Arbeit seit vielen Jahren.

 

Hausgemeinden aufbauen und stärken

Junger pakistanischer Mann
Radio-Hausgruppen erweisen sich in der Pandemie als sehr wertvoll für Christen in Indien und Pakistan. Ein Onlinebericht (Bild: Pop & Zebra/ Unsplash.com)

In vielen Ländern Asiens gibt es nur wenige Gemeinden. Mit dem Projekt der „Radio Home Groups“ unterstützt der ERF die Bildung von christlichen Kleingruppen in Indien und Pakistan. Gerade während der Pandemie war dieses Projekt sehr wichtig für die Christen in diesen Ländern. Auch in Sri Lanka baut TWR mittlerweile Radiohausgruppen auf.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Regionen