Projekte weltweit

                                                                                                                                       © TWR Kenia

Wir möchten nichts lieber, als das Menschen Gott kennenlernen und er ihr Leben verändert. Das ist unsere Vision, und sie gilt in Deutschland wie auch weltweit. Deshalb fördern wir in vielen Ländern Projekte von christlichen Medienpartnern, die dieselbe Vision mit uns teilen. Sie alle arbeiten unter dem Namen TWR (Trans World Radio) zusammen.

Christen im Glauben stärken

Zum einen möchten wir Christen im Glauben stärken, besonders in Regionen, wo sie verfolgt und unterdrückt werden. Übers Radio erfahren sie, dass Gott sie nicht alleine lässt und viele Menschen weltweit für sie beten. 

Außerdem ermutigen wir Hörer, die aufgrund von Krankheit oder familiären Verpflichtungen keinen Anschluss an andere Christen haben.

Hörern auf Sinnsuche Orientierung bieten

© Gisela Giardino/flickr.com CC BY-SA 2.0

Mit anderen Sendungen sprechen wir Hörer auf Sinnsuche an. Gerade in Ländern mit politischer Instabilität und restriktiven Gesetzen suchen Menschen nach Gott.

Wir machen ihnen deutlich, dass Gott Interesse an jeder Person hat. Egal ob sie männlich oder weiblich sind, gebildet oder ungebildet, gesund oder körperlich eingeschränkt.

Menschen praktisch helfen und sie schulen

Da, wo Menschen körperliche Not leiden, reichen gute Botschaften übers Radio nicht aus. Deshalb haben wir einen Hilfsfonds eingerichtet, um Opfern von Katastrophen schnell zu helfen.

 © Compassion

Außerdem unterstützen wir ganzheitliche Projekte, die Menschen übers Radio und vor Ort konkret helfen: durch Schulungen, Gesundheitsaufklärung, Erziehungsratschlägen und mehr. Dabei werden immer auch Werte aus der Bibel vermittelt.

Frauen und Kinder stärken

Frauen und Kinder haben in vielen Gesellschaften kaum Rechte. Sie werden wie ein Besitz behandelt und erfahren wenig Wertschätzung. Deshalb wollen wir ihnen besonders Mut machen. Weltweit fördern wir Kinderprojekte, die Kinder stärken und ihnen von der Liebe Gottes erzählen. Außerdem engagieren wir uns in der Fraueninitiative "Projekt Hannah", die Frauen weltweit Hoffnung für ihr Leben gibt.