Navigation überspringen

/ WortGut

Felsenfest (2/2)

Psalmen – mutmachende Sprache des Himmels

Psalmen sollte man laut rezitieren. auswendig lernen und wenn sie vertont sind, immer wieder singen, damit man in Notzeiten den darin enthaltenen Trost abrufen kann. Nicola Vollkommer, Autorin und Referentin, hat mit den Psalmen so manche Erfahrung gemacht und ist der Ansicht, dass die Seele Nahrung findet in den uralten Liedern. Nahrung, die auch heute helfen kann, das Leben zu bewältigen und selbst im Tod noch Trost zu finden.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare (2)

Ursula L. /

Danke für diese Botschaft. So klar aus dem Wort Gottes weitergegeben. Auch für den Alltag eine Ermutigung.

Samuel S. /

Wie schön und wie herrlich und wie ausgesprochen wunderbar von einer geisterfüllten Frau des Glaubens zu hören! DANKE ERF!