Navigation überspringen

/ Das Gespräch

Keine Macht der Ohnmacht

Melanie Wolfers: Wir haben das Potenzial, aus Schwäche Souveränität und Stärke zu machen.

Die Corona-Pandemie und der russische Angriffskrieg auf die Ukraine haben die Welt in den letzten Jahren erheblich erschüttert, dazu kam der Terrorangriff der Hamas am 7. Oktober 2023 auf die Menschen in Israel mit allen Folgen, die bis heute anhalten. Viele fühlen sich angesichts dieser Krisen nahezu ohnmächtig, konstatiert die Theologin, Philosophin, Ordensfrau und Autorin Melanie Wolfers aus Wien. Aber auch im ganz normalen Alltag stellten sich Gefühle der Ausweglosigkeit immer wieder ein.

Doch Wut, Verzweilfung oder gar Hass sind für Melanie Wolfers keine Lösung, wie sie im Gespräch mit ERF Moderator Andreas Odrich erklärt. Während andere pessimistisch in die Zukunft schauen, möchte sie der Ohnmacht die Stirn bieten, und zeigt Wege auf, wie aus Ohnmacht und dem Gefühl der Hilflosigkeit Stärke und Souveränität werden können.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare (1)

C. K. /

Erfrischend positiv. Vielen Dank!