Navigation überspringen

/ Das Gespräch

Im eigenen Leben ankommen

Johannes Braun hat eine andere Sicht auf Berufung: statt rastlosem Suchen sich neugierig auf die Reise begeben.

Als Trainer und systemischer Berater kommt Johannes Braun mit vielen Menschen zusammen – sowohl in Unternehmen als auch in christlichen Gemeinden. Dabei hat er beobachtet: „Schon 20-Jährige haben heute Druck, ihre eigene Berufung zu verpassen.“ Gemäß dem Motto: „Hey, du hast alle Möglichkeiten. Lebe deinen Traum!“ fordert unsere hyperindividualisierte Gesellschaft den Einzelnen heraus, sich selbst zu verwirklichen und immer weiter zu optimieren. Das löst Stress aus.

Johannes Braun hat durch seine Arbeit als Coach und seine eigene Lebensgeschichte eine andere Sicht auf Berufung: Anstelle von rastlosem Suchen plädiert er fürs „Ankommen, obwohl du unterwegs bist“. So heißt sein aktuelles Buch. Was sich dahinter im Einzelnen verbirgt, das erzählt er im Gespräch mit dem Moderator Stefan Loß. Die Redaktion der Sendung hatte Lucia Ewald

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.