Navigation überspringen
Um diesen Inhalt zu sehen, müssen Sie Analytische-Cookies akzeptieren.
Cookie Einstellungen
Player starten/anhalten

/ ERF Mensch Gott / 27:53 min.

Tanzen war meine Droge

Einfach geliebt werden – das wünscht sich Dilek. Doch ein „Ich hab dich lieb“, hört sie nie. In ihrem Zuhause wird nur gestritten und strenge Regeln ordnen das Leben. Sie darf keine kurzen Hosen tragen, schminken ist verboten, selber denken auch. Mit Lügen versucht sie dem Druck zu entkommen und führt ein Doppelleben. Zuhause passt sie sich brav an, auf Partys tanzt sie die Nächte durch und sucht nach Anerkennung. Doch innerlich bleibt sie leer und Traurigkeit ist ihr Grundgefühl.  

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.