ERF MenschGott

„Bitte befrei mich von der Sucht“

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 25:55 Minuten

„Gott, wenn es dich gibt, dann ist mein einziger Wunsch, suchtfrei zu werden. Ich will wieder der zwölfjährige Junge sein, der glücklich war und Fußball gespielt hat.“ Dieses Gebet ist das einzige, was Willy Bunk noch formulieren kann. Schon mit 14 Jahren ist er Dealer, mit 18 selbst drogenabhängig. Jetzt, mit Mitte zwanzig, schwebt er in akuter Lebensgefahr. Nach sieben Tagen im Dauerrausch sieht er sein Leben an sich vorbeiziehen und weiß: „Das ist das Ende - falls Gott mein Gebet nicht erhört“.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.


Vorschaubild: Hass auf den Vater

Sendung vom 06.09.2019

Hass auf den Vater

In seiner Phantasie tötet Philip Obrigewitsch immer wieder seinen gewalttätigen Vater.


Vorschaubild: Hauptsache nicht allein

Sendung vom 30.08.2019

Hauptsache nicht allein

Viele Jahre führt Sabine Blöchl eine On-Off-Beziehung, unter der sie leidet.


AnzeigeAnzeige