Navigation überspringen
© Pixsooz / Sergej Razvodovskij / helmutvogler / Ardea-studio / stock.adobe.com (4)

31.08.2022 / Zum Schwerpunktthema / Lesezeit: ~ 1 min

Autor/-in: Dr. Jörg Dechert

Gerechtigkeit ist die Zukunft

Gerechtigkeit ist kein alberner Traum und kein frommer Wunsch. Gerechtigkeit ist die Zukunft.


Sie ist eine große Antriebskraft der Menschheit. Sie treibt zum Aufstand gegen Unterdrückung, zur Reform der Gesellschaft, sie weist Macht in die Schranken und fordert Fürsorge für die Schwachen. Sie hinterfragt das Gewissen, leitet in Entscheidungen und lässt Menschen ihr Verhältnis zu Gott hinterfragen. Jedes Kind verlangt nach ihr, sehr weise Menschen streben nach ihr und Gott selbst ist wohl der Einzige, dem wir sie hundertprozentig zutrauen: Gerechtigkeit.

Gerechtigkeit ist, was richtig ist, wonach wir uns richten sollten. Sich mit ihrer Abwesenheit zufriedengeben wäre ungerecht; sie sich selbst zu verschaffen, selbstgerecht. Wir können nicht leben, ohne sie zu suchen – aber vollkommen finden können wir sie mit unserem Leben auch nicht. Gerechtigkeit ist wie ein Echo von dem, was erst noch kommt. Etwas, das noch nicht ist – von dem wir aber zutiefst wissen, dass es sein sollte.

Als Christ glaube ich: Gerechtigkeit ist ein Echo von Gottes Gegenwart in dieser Welt und von Gottes Versprechen einer neuen Welt. Die Bibel ist da sehr klar: Nur Gott selbst ist absolut gerecht, und – gute Nachrichten! – Gott verleiht seine Gerechtigkeit an uns Menschen, die wir uns so sehr nach ihr sehnen. Jesus Christus hat dieses Leben in Richtung Gerechtigkeit vorgezeichnet, und wer ihm folgt, merkt auf dem Weg: Gerechtigkeit ist kein alberner Traum und kein frommer Wunsch. Gerechtigkeit ist die Zukunft. Kommen Sie mit auf diesem Weg? Wir bleiben in Verbindung!

Ihr

Jörg Dechert (Foto: ERF)

Unterschrift Jörg Dechert

Dr. Jörg Dechert

 

 Dr. Jörg Dechert

Dr. Jörg Dechert

  |  Vorstandsvorsitzender ERF Medien
Jahrgang 1971, verheiratet, 2 Kinder, promovierter Physiker. Jesusnachfolger, Medienmensch, Innovationsfan, seit 2014 Vorstandsvorsitzender von ERF Medien. Hat sich intensiv mit den Themenfeldern Medien, Leiten und Veränderung auseinander gesetzt. Mag Musik, Cappuccino und wenn Menschen nicht nur überzeugt sind sondern auch inspirierend.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren