© TWR / ERF Medien

Radio erreicht auch verfolgte Christen

Hörerbriefe aus Nordkorea zeigen: Christliche Radiosendungen von TWR bieten isolierten Christen hilfreiche biblische Impulse und ermutigen sie durchzuhalten.

Nordkorea steht seit 15 Jahren auf Platz 1 des Weltverfolgungsindex, den Open Doors jedes Jahr erstellt. Trotzdem gibt es auch in Nordkorea Christen. Sie treffen sich manchmal in Untergrundgemeinden. Oft ist aber auch das Radio die einzige Möglichkeit für sie, biblische Impulse zu hören. Um dabei nicht entdeckt zu werden, vergraben sie die Radios sogar in der Erde, wenn sie sie nicht benutzen.

Unsere Partnerorganisation TWR Südkorea strahlt Radiosendungen für die Menschen in Nordkorea aus. Es ist für nordkoreanische Christen ein hohes persönliches Risiko, Rückmeldungen an ihre Glaubensgeschwister in Südkorea zu schicken. Dennoch tun sie es. Einige Feedbacks von Hörern haben die Kollegen aus Südkorea gesammelt und in einem kurzen Video zusammengestellt:

 

Beten Sie mit uns für die Christen in Nordkorea! ERF Medien ist eng mit TWR verbunden und unterstützt die Produktion verschiedener Radiosendungen für verfolgte und isolierte Christen. Mit Ihrer Spende unter dem Verwendungszweck „6109 − Verfolgte Christen“ können Sie uns dabei helfen, dies weiterhin tun zu können. Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Spendenprojekt.

Für dieses Projekt spenden

 

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren