© TWR Women of Hope

Gebet für Frauen, die an den Folgen einer Abtreibung leiden

Viele Frauen sehen sich gezwungen, das Leben ihres ungeborenen Kindes vorzeitig zu beenden. Sie brauchen unser Gebet.

Jeden Monat veröffentlicht TWR Women of Hope einen Gebetsbrief zu einem bestimmten Thema. Für jeden Tag finden Sie darin eine kurze Information und eine konkrete Anregung zum Beten.

Gebetsbrief Oktober

Millionen von Frauen sehen sich aus ganz unterschiedlichen Gründen gezwungen, das Leben ihres ungeborenen Kindes vorzeitig zu beenden. Einige werden sogar durch andere zu einer Abtreibung gedrängt. Viele Frauen leiden schon im Vorfeld der Abtreibung oder später unter den Folgen des Eingriffes, weil sie sich ihrer Entscheidung nicht sicher sind oder sie sogar zutiefst bereuen. Diesen Monat möchten wir um Gottes Trost, um konkrete Hilfe und Unterstützung für betroffene Frauen beten.

 

 

 

In einem interessanten 4-minütigen Radiobeitrag vom 18. September berichten wir über Abtreibungen in Deutschland. Eine Frau mit Down Syndrom hatte Angela Merkel bei einer Wahlveranstaltung eine bewegende Frage gestellt.

Lesen Sie außerdem die ermutigende Geschichte einer jungen Iranerin, die von ihrem Stiefvater vergewaltigt wurde. Sie flieht aus ihrem Zuhause. Nach einigen Jahren wird sie schwanger und überlegt, eine Abtreibung vornehmen zu lassen. Durch „Women of Hope“-Mitarbeiterinnen erfährt sie seelsorgerliche und praktische Hilfe und entschließt sich, ihr Kind doch zu bekommen. 

Hier können Sie unseren monatlichen Newsletter samt Gebetskalender abonnieren.

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren