Navigation überspringen

/ WortGut

Unverschämt, unmöglich, unvergleichlich

Pfarrer Johannes Luithle spricht über das Gleichnis „Vom verlorenen Sohn“ (Lukas 15).

Es gehört zu den bekanntesten Texten der Bibel: das Gleichnis „Vom verlorenen Sohn“ aus dem 15. Kapitel des Lukasevangeliums. Doch eigentlich geht es in diesem Text um zwei Söhne, von denen jeder auf seine eigene Weise „verloren“ ist – und „gefunden“ wird. Pfarrer Johannes Luithle, Direktor der Liebenzeller Mission sowie Leiter der Missionsberg-Gemeinde, geht diesen beiden Lebensgeschichten nach.

Den ersten Vortrag können Sie hier anhören.

Den zweiten Vortrag können Sie hier anhören.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.