Navigation überspringen

/ Das Gespräch

Jesus im Mittelpunkt behalten – trotz Corona

Theologe Michael Kotsch über einen konstruktiven Umgang mit konträren Ansichten zu Corona.

Seit fast einem Jahr ist Corona weltweit das vorherrschende Thema. Oft wird über Sinn und Unsinn der Schutzmaßnahmen gegen Corona gestritten. Auch Christen haben unterschiedliche Ansichten darüber, wie das alles zu beurteilen ist und wie sie sich verhalten sollen. Manche versuchen andere von ihrer Sichtweise vehement zu überzeugen. Das jedoch kann zu Unfrieden und Uneinigkeit unter Christen führen.

Aus diesem Grund hat der Bibelbund einen Aufruf an alle Christen gestartet unter dem Motto: „Jesus im Mittelpunkt behalten – trotz Corona“. Katja Völkl spricht darüber mit Michael Kotsch. Er ist Vorstandsvorsitzender des Bibelbunds und Mitinitiator der Schrift. Außerdem hat er ein Buch über das Thema geschrieben.


Banner zum Schwerpunktthema Wahrheit

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.