Navigation überspringen

/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Es wird gut

Joachim Bär über Jesaja 26,3.

Wer festen Herzens ist, dem bewahrst du Frieden; denn er verlässt sich auf dich.

Jesaja 26,3

Ein längerer Besuch aus dem Ausland hat meine Familie und mich letztens stark herausgefordert. Die Kommunikation war schwierig, unser Gast zog sich bis auf die Mahlzeiten zurück, der Kontakt im Alltag reduzierte sich auf ein Minimum.

Was also tun? Wir hatten schon so viel probiert. Wir wollten verstehen, was die Person gerne mag, haben interessierte Fragen gestellt, immer wieder den Kontakt gesucht. Es war kein Durchkommen.

Schon bald sind in mir negative Gedanken aufgekommen: Was soll das hier? Brechen wir das Ganze ab? Ich war in meinem Horizont gefangen und hing meinen Gedanken nach.

Zum Glück ist mir das rasch aufgefallen. Ich wusste: So komme ich nicht weiter. Da habe ich angefangen, anders zu denken. Ich habe mich an Gott gewandt und ihm mein Vertrauen ausgesprochen, dass er etwas Gutes aus der Situation machen kann. An diesem Gedanken wollte und musste ich mich festhalten: Mit dir, Gott, wird es gut werden. Wie auch immer sich alles entwickelt.

Das Vertrauen auf Gott hat mich ruhiger gemacht. Ich war auch wieder positiver eingestellt. Wohl ganz so, wie es der alttestamentliche Prophet Jesaja vor 2.700 Jahren geschrieben hat: „Wer festen Herzens ist, dem bewahrst du Frieden; denn er verlässt sich auf dich.“ (Jesaja 26,3)

Gott schenkt mir Frieden, das habe ich erlebt. Hat sich die Situation verändert? Tatsächlich gab es kleine Anfänge. Und mir selbst ging es besser. Allein deshalb hat es sich gelohnt, Gott in die Situation einzubeziehen.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare (1)

Renate S. /

Von Herzen DANKE ein sehr sehr hilfreicher Anstoß
für mich und wieder zum richtigen Zeitpunkt von Ihnen und von OBEN !