Navigation überspringen

/ Aktuelles vom Tag

Ein Zeichen der Hoffnung

Kreuz aus Granatsplittern wiederentdeckt.

Was kann Menschen in der gegenwärtigen Zeit Hoffnung geben? Die weihnachtliche Krippe? Das Licht von Kerzen? Es sind bekannte Hoffnungszeichen. In einer kleinen Kirchengemeinde wurde jetzt ein anderes Hoffnungszeichen neu entdeckt: Ein eisernes Kreuz, geschmiedet aus Granatsplittern. Es ist kurz nach dem 2. Weltkrieg in der evangelischen Kirchengemeinde in Nordkirchen entstanden. Dort landete es irgendwann erst auf dem Dachboden und dann in einer Vitrine und wurde vergessen. Nun wurde es wiederentdeckt.

Katja Völkl hat darüber mit Pfarrer Ansbert Junk aus Nordkirchen bei Münster gesprochen.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.