Navigation überspringen
Player starten/anhalten

/ ERF Mensch Gott / 25:08 min.

„Ich sah meinen Sohn im Himmel“

Der 26.06.2012 ist der schlimmste Tag im Leben von Michael Appel. Völlig unerwartet stirbt sein 19-jähriger Sohn Janosch an plötzlichem Herzversagen, wahrscheinlich infolge einer Herzmuskelentzündung. Michael ist bis dahin ein sehr rationaler Mensch. Zahlen, Daten, Fakten sind seine Welt. Mit Spiritualität kann er nichts anfangen. Das ändert sich, als er wenige Wochen nach der Beerdigung seinem Sohn noch einmal begegnet.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare (4)

Rolf Dieter H. /

Liebes ERF-Team!
Danke für diese hoffnungsweckende und authentische Sendung! Da ist Jesus in einer wunderbaren Weise am Wirken! Ich wünsche mir Gottes Trost nach langer Krankheit! Gott segne Euch!
Liebe Grüße Rolf Dieter H.

Giselle /

Wer die Bibel kennt, der weiss dass Tote nicht reden können (Prediger 9:5, 6,10
5.Mose 18:10-12, Psalm 146:4)
Es ist wichtig zu wissen, dass Satan mit seinen Dämonen die Menschen verwirren will und mehr

E.R. /

Ich vermisse in diesem Beitrag die "gute Botschaft" (= das Evangelium) der Bibel: dass Jesus Christus für unsere Sünden gestorben ist. Um die Vergebung meiner Sünden zu bekommen, muss ich "Buße" tun: mehr

M.H. /

Gott hat andere Möglichkeiten, zu reden, ich konnte dies auch erleben. Die Mutter der besten Freundin meiner Tochter hörte Nachts drei Tage nach Ihrem Tod Ihre Stimme, sag meinen Eltern das ich sie mehr