Navigation überspringen
Um diesen Inhalt zu sehen, müssen Sie Analytische-Cookies akzeptieren.
Cookie Einstellungen
Player starten/anhalten

/ ERF Dokumentationen / 27:24 min.

Das Gefängnis, in dem ich frei wurde

Schläger, Vergewaltiger, Mörder: Im Hochsicherheitsgefängnis „Angola“ sitzen die schlimmsten Verbrecher der USA. 90% der Insassen werden in ihr ganzes Leben hier verbringen – und hinter Gittern sterben. Trotzdem ist das „Angola“ ein Ort der Hoffnung geworden: Eine kleine Gruppe Gefangener repariert alte Rollstühle, um Menschen auf der ganzen Welt zu helfen. Eine bewegende Dokumentation mit Joni Earickson Tada.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare (2)

Ursula H. /

So wunderbar diese Entwicklung ist - gibt es Ähnliches auch für Frauen-Gefängnisse? Das wäre doppelt positiv, wenn auch eine Herzhälfte die Kinder der Verurteilten im Blick hätte

Gud /

Danke für diesen Beitrag.