/ Das Gespräch

Billige Lügenpresse oder guter Journalismus

Petra Bahr, langjährige Kulturbeauftragte der EKD, über die Glaubwürdigkeit der Medien.

Fake News, Lügenpresse, Filterblase – mit diesen Ausdrücken wird deutlich, was eine aktuelle Studie von Infratest besagt: bei etwa jedem dritten Bundesbürger ist das Vertrauen in die Medien gesunken.

Auf der anderen Seite hält etwa die Hälfte der deutschen Bundesbürger die Informationen aus den Medien für glaubwürdig.

Wie glaubwürdig sind die Medien wirklich? Woran liegt es, dass eine beachtliche Zahl der Befragten der Berichterstattung in den deutschen Medien nicht vertraut? Was können die Medien tun, um wieder an Glaubwürdigkeit zuzunehmen?

Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns heute. Meine Gesprächspartnerin ist Dr. Petra Bahr. Sie ist Regionalbischöfin für den Sprengel Hannover der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Außerdem war sie bis 2014 Kulturbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland. Mit ihr spricht Katja Völkl.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.