/ Aktuelles vom Tag

Gesund bleiben durch Wassertreten, Teetrinken und Beichten

Zum 200. Geburtstag von Sebastian Kneipp.

Wechselduschen, Kräutertee und heilende Dämpfe: der katholische Priester Sebastian Kneipp wollte mit einfachen und naturnahen Mitteln die Gesundheit seiner Zeitgenossen stärken. Vor allem dachte er dabei an diejenigen, die kein Geld hatten für teure Medizin. Und so gilt er bis heute als „Bauernpfarrer“ und „Kräuterdoktor“ der kleinen Leute. Ganzheitlich sah er sich seine Patienten an und erkannte: "Erst als ich daranging, Ordnung in die Seelen meiner Patienten zu bringen, da hatte ich vollen Erfolg."

Doch ein gewisses unternehmerisches Talent besaß er wohl auch, schon früh vermarktete Kneipp seinen Namen. Heute vor 200 Jahren ist Sebastian Kneipp geboren. Regina König erinnert an ihn im Gespräch mit Pfarrer Christfried Boelter, Vorstandsmitglied im Kneipp-Bund Thüringen.


Banner zum Schwerpunktthema Gesundheit



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Von Ruth A. am .

Sehr interessant die Sendung über Sebastian Kneipp. Würde mich freuen, wenn es auch eine ausführlichere Sendung über Herrn Kneipp, seine Wasserkuren und sonstige Gesundheitstipps von ihm geben würde. Danke.
MfG, Ruth A.


Das könnte Sie auch interessieren