/ Aktuelles vom Tag

„Antisemitismus darf nicht sein!“

Solidaritätskundgebung mit dem Staat Israel am Brandenburger Tor.

Vor 80 Jahren brannten Synagogen in Deutschland. Jüdische Geschäfte wurden geplündert: Die Reichspogromnacht  war, so bitter es klingt, so etwas wie die Generalprobe der Nationalsozialisten für den Mord an sechs Millionen Juden. Doch auch heute noch gibt es Hass gegen Juden mitten in Deutschland. Aus diesem Grund haben vier Organisationen, die sich für die jüdisch-christliche Versöhnung einsetzen, gemeinsam aufgerufen zu einer Solidaritätskundgebung für Juden und den Staat Israel. Vom Brandenburger Tor in Berlin berichtet Oliver Jeske.


Weitere Beiträge zum Thema
 

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren