Navigation überspringen
© SCM Hänssler

22.12.2021 / Buchauszug / Lesezeit: ~ 2 min

Autor: Oskar König

Das Weihnachtsmusical

Warum wir über den Glauben sprechen: Ein Auszug aus der Adventskalenderbox „24 x Weihnachten neu erleben“.

 

 

Heute wollen wir dich in die Geschichte unseres Musical-Projekts „Weihnachten neu erleben“ hineinnehmen. Wir sind da irgendwie hineingestolpert…

Wir starteten im Kino. Im ersten Jahr hatten wir 180 Mitarbeiter und 2500 Besucher und wir mussten viele Menschen nach Hause schicken, weil es keine freien Plätze mehr gab.

Vier Jahre später hatten wir 1200 Mitarbeiter und die 50 000 Tickets waren innerhalb von wenigen Stunden vergriffen… Wir staunten, dass so viele Menschen Interesse an unserer modernen Inszenierung der Weihnachtsgeschichte hatten.

Aber das Beste war, dass das Musical-Team eine Gemeinschaft lebte, die von Kreativität, Liebe und gegenseitigem Respekt erfüllt war. Eine Gemeinschaft, die fröhliche Partys feierte. Und eine Gemeinschaft, die hart arbeitete, um die Weihnachtsgeschichte für viele Menschen neu und relevant zu erzählen.

Warum ist es unserem Team eigentlich so wichtig, von Weihnachten und Jesus zu reden? Viele Menschen denken ja, dass Glaube eine persönliche und private Angelegenheit zwischen Gott und uns selbst ist. Das stimmt auch, aber es ist eben nicht die ganze Wahrheit.

Jesus war davon überzeugt, dass Gott ihn mit einer wichtigen Botschaft gesandt hatte: »Er hat mich gesalbt, um den Armen die gute Botschaft zu verkünden. Er hat mich gesandt, Gefangenen zu verkünden, dass sie freigelassen werden, Blinden, dass sie sehen werden, Unterdrückten, dass sie befreit werden und dass die Zeit der Gnade des Herrn gekommen ist« (Lukas 4,18b-19).

Diese Botschaft ist die gute Nachricht des Glaubens: Gnade, Freiheit und Heilung. Genau dafür ist Jesus Christus an Weihnachten geboren, dafür hat Jesus gelebt und dafür ist Jesus gestorben. Und weil diese Botschaft so gut ist, gab er seinen Freunden den Auftrag, diese Botschaft weiterzutragen.
Wir sind davon überzeugt: Heute sind wir an der Reihe, diesen Auftrag auszuführen. Mit unseren Begabungen, in unserer Zeit, mit unserer Sprache und für unsere Stadt.

Jesus fordert seine Nachfolger heraus, selbstlos zu dienen, die anderen höher zu achten als sich selbst und dem Bösen in unserer Welt mit Gutem entgegenzutreten. Das ist nicht immer einfach. Jesus sprach von einem schmalen und unbequemen Weg. Aber wenn wir uns auf diesen Weg einlassen, dann wird Gott diese Welt durch uns verändern.

Es geht dabei eben nicht nur um ein Weihnachtsmusical auf der großen Bühne. Es geht ums tägliche Leben.. Es geht um Essen und Trinken, um Lachen und Weinen und darum, miteinander über Gott und das Leben zu sprechen.

Wir wollen unsere Mitmenschen lieben, so wie wir Gott lieben. So hat es Jesus gesagt und vorgelebt. Wir laden Menschen ein, an unserem Leben und an unserem Glauben teilzuhaben. Aber wir sprechen genauso über unsere Ängste und über unsere Zweifel. Wir sind nicht perfekt, auch unser Glaube ist nicht perfekt, warum sollten wir irgendjemanden etwas anderes erzählen? Wir überlassen es Gott, das Beste daraus zu machen.
 

Wir danken SCM Hänssler für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung des Buchauszugs.
 

Zum ERF Plus Adventskalender zur Initiative 24 x Weihnachten neu erleben:

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren