Navigation überspringen
Vorschaubild: Weil Worte verändern
/ Spruch des Tages

Weil Worte verändern

Johannes 17,17

Der christliche Musiker Mike Donehey wurde in seinen Teeniejahren dabei erwischt, wie er Süßigkeiten aus einem Automaten in seiner Schule geklaut hat. Er hatte sich schon auf die Standpauke des Direktors eingestellt, aber alles, was der sagte war: „Mike, gibst du deine Ehrlichkeit tatsächlich für fünfzig Cent auf? Ich dachte, sie wäre mehr wert!“ Keine Strafe, kein Nachsitzen, aber ein Junge, der nie wieder gestohlen hat. Worte haben Macht. Sie können verurteilen, verletzen, aber auch ermutigen und das Beste aus jemandem rausholen. Das sagt auch Jesus über die Worte Gottes: „Reinige und heilige sie, indem du sie deine Worte der Wahrheit lehrst.“ (Johannes 17,17) Gott ist wie dieser Schuldirektor. Das, was Er sagt, ist gnädig und es verändert.

Simona Brandebußemeyer