Navigation überspringen

/ WortGut

Trost finden

Wie wir Scham und Minderwertigkeit überwinden können.

Wer in der Kindheit und Jugend beschämende Erfahrungen gemacht hat, leidet oft an dem Lebensgrundgefühl, „falsch“ oder „ein Versager“ zu sein. Aus Angst vor erneuter Beschämung entwickeln die Betroffenen anstrengende Verhaltensmuster, die die persönliche Entwicklung und ihre Beziehungen belasten.

Dirk Lüling, gemeinsam mit seiner Frau Leiter der Seelsorge- und Beraterausbildung der Team.F Akademie, zeigt in seinem Vortrag auf der Wiedenester Seelsorgekonferenz 2020 auf: Gott hat ein großes Herz für beschämte Menschen – er will ihre Identität und Würde wiederherstellen.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare (3)

Ute G. /

Ein sehr wertvoller Vortrag - werde ihn weiterempfehlen

Hildegard B. /

Danke, für diesen wertvollen Beitrag. Ich weiß jetzt, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Wie gut, Jesus ist dabei.

Lisbeth J. /

Die Sendung "wie wir Scham und Minderwertigkeit überwinden können" hat mein Herz berührt. Danke, dass ich dadurch im Heilungsprozess einen Schritt weiterkommen kann.