Navigation überspringen

/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Wahrheit macht gesund

Wolf-Dieter Kretschmer über Johannes 17,17.

Jesus betet: Heilige sie in der Wahrheit; dein Wort ist die Wahrheit.

Johannes 17,17

Von Jesus wird ein Gebet überliefert, dass man als das hohepriesterliche Gebet bezeichnet. Es steht in Kapitel 17 des Johannesevangeliums. Während ich diese Zeilen lese, fühle ich mich hineingenommen in die besondere Beziehung, die Jesus zu Gott, seinem Vater im Himmel gehabt hat.

Jesus redet mit seinem Vater über seinen Auftrag, der nun zu Ende geht. Und er spricht mit ihm über jene Menschen, die ihm anvertraut worden sind, die Jünger. Jesus bittet Gott:

Heilige sie in der Wahrheit; dein Wort ist die Wahrheit. Johannes 17, Vers 17

Wie kann ich diesen Satz Jesu verstehen? Da ist zunächst einmal das Tätigkeitswort heiligen, dass von seinem Wortstamm her „heil“, bedeutet. Wenn etwas heil ist, dann ist es in einen ursprünglichen Zustand versetzt worden. Werde ich nach einer Krankheit heil, bin ich gesund geworden. Aber der Begriff heiligen geht noch weiter. In diesem Zusammenhang bezeichnet er etwas, das in direkter Verbindung zu Gott steht.

Jesus bittet seinen Vater im Himmel darum, dass er die Jünger heilmacht durch die Wahrheit, die im Wort Gottes zu finden ist.

Übertrage ich das auf mein und Ihr Leben, dann verstehe ich Jesu Gebet so: Jesus bittet seinen Vater im Himmel darum, dass das Wort der Wahrheit, das von Gott kommt, die Jünger im umfassenden Sinne gesund werden lässt und sie in seine Nähe bringt. 

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.