Navigation überspringen
Um diesen Inhalt zu sehen, müssen Sie Analytische-Cookies akzeptieren.
Cookie Einstellungen
Player starten/anhalten

/ 4:00 Min. / Storythek

Krebs: „Wir wissen nicht, ob wir ihren Sohn retten können“

Das Leid ihres Sohnes erdrückt Katharina Weck fast. Dann entscheidet sie sich, loszulassen

Katharina Weck kennt Leid. 2017 erkrankt ihr fünfjähriger Sohn an Leukämie. Fast drei Jahre kämpft er mit der Krankheit. Heute ist er gesund. Die Familie erlebt in dieser Zeit sehr dunkle Tage. Paradoxerweise ist es aber Dankbarkeit, die ihr auch an den schwersten Tagen hilft: „Und so entschied ich mich, in Augenblicken der völligen Finsternis, etwas zu finden, das schön ist und es zu genießen, weil mir klar wurde, das die Zeit mit den Menschen, die man liebt, mit den eigenen Kindern, endlich ist.“ Ein Film von Sebastian Roncal

Dein Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte dich auch interessieren