/ Glaube global

Heimkehr nach Aleppo

Christen in Nordsyrien bereiten die Stätte für Rückkehrer.

Dr.Jany Haddad (Foto: Carsten Meier / ERF Medien)
Dr.Jany Haddad (Foto: Carsten Meier / ERF Medien)

Teile der syrischen Metropole Aleppo sehen heute aus wie Hamburg 1945. Hunderttausende Christen sind durch die Ereignisse vertrieben worden. Unter den Zurückgebliebenen weht jetzt ein neuer Wind. So renovieren sie Häuser und Wohnungen, bereiten die Stätte für Rückkehrer.
Von Hilfe für Aleppo erzählt bei Glaube Global Dr.Jany Haddad, Arzt und Leiter einer baptistischen Freikirche in der Stadt. 

 

 


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 


Kommentare

Von Michael am .

Wäre es nicht möglich, die Musik zwischendurch weg zu lassen? Besonders im richtigen Radio wo die schon mal 3 Minuten dauert finde ich die mindestens genau so nervig wie Reklame auf anderen Sendern, weil man damit immer aus dem Thema rausgerissen wird. Erst recht bei so packenden Themen wo man aus den Erzählungen mitkriegt, dass und wie die Hilfe ankommt. Und wie die Gebete erhört werden, selbst wenn es ein paar Monate dauert.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.