/ Calando

Flucht vor Blutrache

Christen engagieren sich für bedrohte Albaner.

Schon als Kind muss der Albaner Qemal Lisaj um sein Leben fürchten. Er ist von Blutrache bedroht. Ständig wird er von einem Bodyguard bewacht. Um ohne Angst leben zu können, flieht der junge Mann mit seiner Familie nach Deutschland. Eine erste Zuflucht finden die Muslime in der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde in Gotha. Die Gemeindeglieder setzen sich für die albanische Familie ein – besonders der ehemalige thüringische Landtagsabgeordnete Helmut Rieth. Qemal Lisaj und Helmut Rieth sind bei uns zu Gast.


Banner zum Schwerpunktthema Sicherheit


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren