/ Beim Wort genommen

Das Gleichnis vom ungerechten Verwalter

Wie ein Betrüger mit klarem Blick die eigene Situation einschätzt und handelt.

Als Bibelleser reibt man sich verwundert die Augen: Kann es wirklich sein, dass Jesus empfiehlt wie ein Verwalter zu handeln, der es mit der Ehrlichkeit nicht so genau nimmt? Ein Gleichnis aus dem Lukasevangelium (Lukas 16,1-9) legt diesen Schluss nahe. Doch es lohnt sich, genauer hinzuschauen.

Was es mit diesem unehrlichen Verwalter auf sich hat, warum er wie gehandelt hat und warum das seinem Chef (und anscheinend auch dem Herrn Jesus) gefallen hat, darauf geht Dr. Thomas Weißenborn in seiner Predigt ein.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren