/ Aktuelles vom Tag

Künstliche Intelligenz und die Kirche

Chancen und Risiken in der Zukunft

Zur Zeit ist ein Begriff in aller Munde: Künstliche Intelligenz. Begleitsysteme wie Alexa, Siri oder Cortana sollen die Menschen durch den Tag begleiten.  Die digitale Assistenten von Apple, Amazon und Google trösten und ermutigen Sie. 

Derzeit werden diese Maschinen gerade in den  Medien hoch gepriesen. Doch die Deutschen haben noch Vorbehalte gegen die Sprachsoftware. Die meisten Smartphone-Nutzer verzichten bislang auf die Plaudereien mit Siri und Co.: Laut der Verbrauchs- und Medienanalyse, einer großen Studie, hinter der unter anderem ARD und ZDF stehen, machen nur 3,8 Prozent der Mobilfunk-Nutzer häufig von der Sprachsteuerung Gebrauch.  Dass die neue Technik durchaus auch Herausforderungen für die Kirche bringt, weiß Markus Bräuer, Medienbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland. Mit ihm hat Katja Völkl gesprochen. 
 

 



Kommentare

Von Werner W. am .

Ich höre regelmäßig ERF und möchte gerne bestimmte Sendungen noch einmal anhören oder ggf. auch kommentieren


Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.