/ Beim Wort genommen

Heiße Eisen (5/6)

Der fünfte Teil unserer sechsteiligen Reihe, in der es um „Heiße Eisen" geht. Prof. Dr. Rolf Hille hat sich Streitfragen im christlichen Glauben und Denken angeschaut, schwierige Themen. Die aktuelle Sendung dreht sich rund um das Thema „Letzte Dinge“, um das, was am Ende bleibt.

Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem, was Menschen im Laufe der Geistesgeschichte über dieses Thema gedacht haben. Wie sieht Ewigkeit aus - und zwar für die Menschheit als Ganze, die ganze Welt? Welche interessanten Gedanken hat es dazu in der Kirchengeschichte gegeben?
Die Bibel kommt auch immer wieder in den Blick, wenn es um die Vollendung des Einzelnen und der gesamten Schöpfung geht.
Prof. Rolf Hille hat dazu bereits in der letzten Sendung Stellung bezogen.

Hier können Sie sich beide Teile hintereinander anhören!

Prof. Rolf Hille ist Württembergischer Pfarrer und derzeit tätig als Honorarprofessor an der Freien Theologischen Hochschule Gießen. Dort unterrichtet er Systematische Theologie und Apologetik – die wissenschaftliche Rechtfertigung von Glaubenslehrsätzen. Er hat schwerpunktmäßig den Teilbereich der Theologie im Blick, wo es um wissenschaftlich-rationale Absicherung des Glaubens geht.

Hier finden Sie die anderen Teile der Reihe „Heiße Eisen“

Heiße Eisen (6/6) – Werde Christ, dann geht es dir gut?

Heiße Eisen (4/6) – Allversöhnung in der Bibel

Heiße Eisen (3/6) – Habe ich denn eine Wahl?

Heiße Eisen (2/6) – Einmal gerettet, immer gerettet?

Heiße Eisen (1/6) – Als Christ musst du! Muss ich?

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren