/ ERF Plus spezial

Vielstimmig oder eintönig

War Dietrich Bonhoeffer ein Feind der polyphonen Musik? Oder ist das ein Missverständnis?

In seiner Schrift vom „Gemeinsamen Leben“ streitet Dietrich Bonhoeffer vehement für das einstimmige Singen und lässt kein gutes Haar am mehrstimmigen Gemeindegesang. Da ist schon die Frage: Hat er das wirklich so absolut gemeint? Wenn nicht, was war sein Anliegen? Und Bonhoeffer hin oder her: Welche Haltung in dieser Frage ist angezeigt? Dem geht Markus Baum auf den Grund.


Banner zum Schwerpunktthema Musik



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren