Navigation überspringen

Kinder und Jugendliche

Kinder sind unsere Zukunft - doch in vielen Ländern haben sie keine guten Startbedingungen. Gleichzeitig wächst die Sehnsucht junger Menschen nach Halt, Orientierung und Geborgenheit. Doch was Heranwachsende im Alltag erleben, ist etwas anderes: Armut, Krieg, Chancenlosigkeit sowie keine oder nur unzureichende Bildung.

Der Glaube an Jesus Christus bietet auch in schwierigen Situationen ein festes Fundament im Leben. Deshalb fördern wir Medienprogramme, die Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsene christliche Werte, Bildung und Orientierung vermitteln.

 

Rat und Hilfe für Waisenkinder

Afrikanisches Mädchen
(Bild: Bailey Torres / Unsplash.com)

In Afrika ist die Kinderarmut sehr hoch. Im südlichen Teil des Kontinents ist Aids ein großes Problem. Viele Kinder im Volk der Zulu wachsen ohne Eltern auf. Mit „Projekt Samuel“ leisten wir gemeinsam mit unserem Partner TWR geistliche und praktische Hilfe. Eine Radiosendung informiert kindgerecht über Krankheiten wie AIDS und Polio, vermittelt christliche Werte und lädt zum Glauben an Jesus ein. Das Programm wurde bereits in viele afrikanische Sprachen übersetzt.

 

Ein Tintenfisch verbreitet Hoffnung

Kleiner Junge
Erfahren Sie mehr über die Not der Kinder in Venezuela und das Programm „Pedrito el Pulpo“. (Bild: Clement Chai / Unsplash.com)

Viele Kinder in Lateinamerika wachsen in zerrütteten Familien auf oder leben auf der Straße, wo niemand für sie sorgt. Für diese Kinder hat unser Partner RTM Venezuela die Hörspielreihe „Pedrito el pulpo“ (Peterchen, der Tintenfisch) entwickelt. Die Sendung wird über 250 lokale Radiosender in vielen Ländern der Region ausgestrahlt und möchte Kindern christliche Werte und neue Hoffnung vermitteln. In Bolivien werden seit 2018 mit dem Radioprogramm „Wawasman Yachachina“ auch die Kinder des indigenen Volkes der Quechua erreicht.

 

Wegweisung für Jugendliche

Junge, türkische Frau
Erfahren Sie im Artikel mehr zu den Jugendsendungen in der Türkei. (Bild: Mohammed Hassan / Unsplash.com)

Die  Veränderungen in der Türkei bewegen die jungen Menschen im Land. Da der Altersdurchschnitt sehr niedrig ist, sind die Bildungschancen für türkische Jugendliche begrenzt. Fünfmal wöchentlich strahlt TWR eine Sendung für Jugendliche aus. Neben Musik bilden persönliche Lebensberichte einen zentralen Programmpunkt. Themen sind der Umgang mit Schwäche, Leistungsdruck und Krisen. Zudem lernen die Zuhörer Jesus als denjenigen kennen, der ihnen bei der Lebensplanung zur Seite stehen will und sie unabhängig von ihrer Leistung liebt.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Vorschaubild: WASH

15.10.2019 / Beiträge

WASH

Händewaschen als missionarisches Mittel.

mehr