/ Aktuelles vom Tag

Unsere Gier nach Fleisch

Corona-Ausbruch in Gütersloh und die Folgen.

Mehr als 2.200 Corona-Infizierte im Kreis Gütersloh, Corona Massentests, erneuter Lock-Down und Quarantäne, Stigmatisierung, zerstochene Autoreifen und geplatzte Urlaubspläne. So könnte man die Situation der Bürger im Landkreis Gütersloh in NRW wohl grob beschreiben. Nachdem es zu massenhaften Infektionen beim Schlacht-Konzern Tönnies kam, verschärfen sich die Diskussionen um Werkverträge und Arbeits- und Lebensbedingungen der Werkarbeiter – insbesondere auch der Migranten aus Osteuropa.

Die Caritas im Kreis Gütersloh hat sich in den vergangenen Jahren intensiv für Verbesserungen der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Werkvertragsarbeitern in der Schlachtindustrie eingesetzt. Seit 4 Jahren bietet die Caritas eine muttersprachliche Beratung an, die den zumeist aus Südost- und Osteuropa zugewanderten Werkarbeiter-Familien zu mehr Integration und besseren Lebensbedingungen verhelfen soll. Katja Völkl hat mit dem Caritas-Vorstand vom Kreis Gütersloh Volker Brüggenjürgen gesprochen. Er sagt: „Unsere Gier nach billigem Fleisch ist ein Grund, warum überhaupt so produziert wird in Deutschland.“


Das könnte Sie auch interessieren

 

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.