Zum Schwerpunktthema Lesezeit: ~ 2 min

Erzählen schafft Momente voller Leben

Ute Heuser-Ludwig ist auch nach vielen Jahren immer noch begeistert davon, ihre Zuhörer zu bereichern, zu unterstützen und zu ermutigen.


„Vergangenes zu erzählen, bewirkt heute etwas. Es vermischt sich mit dem Heute. Warum sonst würden wir alte Geschichten lesen und hören? Warum die biblischen Geschichten weitererzählen?“ – die Autorin Maria Hagenschneider spricht mir aus der Seele. In einer „Lesezeichen“-Reihe lese ich aus ihrem Buch „Tage voller Leben“. Darin erzählt sie ihre persönliche Liebesgeschichte im Angesicht des Todes. Ihr Mann stirbt vor einigen Jahren in einem Hospiz. Sie schildert ihre letzten gemeinsamen Wochen so liebevoll, aufrichtig, von Gott getragen und dankbar, dass ich tief beeindruckt und angerührt bin. Ihre Sprache ist so schön, trotz einer so schweren Lage, einem endgültigen Abschied. Ich kann beim Lesen die Liebe spüren, die zwischen diesen beiden Menschen lebt, bis zum Schluss.

Als ich die Sendungen vorbereite, wünsche ich mir, die Autorin würde meine Lesungen hören. Und tatsächlich: eine ERF Plus Hörerin macht sie aufmerksam und so sitzt Maria Hagenschneider rechtzeitig an ihrem Computer und hört ihrer eigenen Geschichte zu. Und sie schreibt mir davon:

„Ich sitze am Nachmittag ab 15 Uhr und höre auf ERF Plus meine Geschichte, gelesen von Ute Heuser-Ludwig. Ich höre diese weiche, klare, helle Stimme, die der meinen nicht unähnlich ist. Ich bin ganz Ohr. Ich werde still. Hände in den Schoß und nichts nebenbei tun, das ist mir meine Geschichte wert. Es ist anders, das Buch zu lesen oder es erzählt zu bekommen. Wenn ich lese, tue ich das in meinem eigenen Tempo. Ich überlese auch viele Worte. Beim Hinhören hingegen beginnen Worte zu klingen, gar zu singen. Interpretiert werden sie von der Sprecherin ähnlich den Interpretationen von Musikstücken, auf dem Hintergrund des eigenen Verständnisses. Ich tauche ein und höre neu und bin wieder dort im Hospizzimmer. Und ich bin berührt und die Tränen fließen, wohltuend sanft. Ich mag all die heute ausgewählten Passagen. Das zeugt davon, wie gut die Lesung war.“ 

Mit der Sendung „Lesezeichen“ solche Momente im Leben anderer auszulösen, sie zu bereichern, zu unterstützen, zu ermutigen – das ist für mich eine Arbeit, die mich auch nach vielen Jahren immer noch erfüllt und glücklich macht.


Diese Geschichte ist entnommen dem Magazin ERF ANTENNE 0910_2019


Ute Heuser-Ludwig arbeitet als Sprecherin ud Redakteurin bei ERF Medien


Banner zum Schwerpunktthema Wundervoll


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.