International

Jesus als Knigge-Ratgeber

Durch TWR Radiosendungen lernte Silver, anderen Menschen mit Liebe und Respekt zu begegnen.

Wie verhält man sich anderen gegenüber korrekt? Die junge Silver aus Algerien hatte das nicht gelernt. Deshalb wandte sie sich an Jesus. In einem Brief erzählt sie, wie das ihr Leben und ihr Verhalten anderen gegenüber verändert hat.

Ich bin ein Einzelkind. Meine Eltern verwöhnten mich so sehr, dass ich gemein und unausstehlich wurde. Das änderte sich auch nicht dadurch, dass ich alle Regeln unserer Religion genau einhielt. Eines Tages sagte meine Mutter zu mir, dass ich meinen Namen „Silver“ nicht verdient habe. Sie sagte: „Mein Mädchen, dein Benehmen glänzt nicht wie Silber. Es ist Zeit, dass du dein Benehmen änderst.“

Das machte mich betroffen. Als ich abends versuchte zu schlafen, musste ich über mich weinen. Am nächsten Tag erzählte ich einer Freundin davon, die regelmäßig zu einer Hausgemeinde in Algier geht. Sie sagte, ich sollte mit Jesus reden, wenn es mir schlecht gehe. Dann sollte ich sagen: „Herr Jesus, ich fühle mich elend. Bitte hilf mir und komm in mein Leben.“ Also habe ich genau das gebetet.

Ein besonderer Traum

In dieser Nacht hatte ich einen Traum, der so hell und klar war wie ein sonniger Tag. Ich spazierte eine Straße entlang und traf auf einen vornehm gekleideten Kaufmann. Ich blieb stehen, um zu schauen, was er anbot. Aber innerlich dachte ich: Warum bleibe ich stehen? Ich habe kein Geld, um irgendetwas zu kaufen. Doch der Kaufmann sagte überraschenderweise zu mir: „Warum sagst du zu dir selbst, dass du kein Geld hast, etwas zu kaufen?“

Ich bekam Angst, da er gehört haben musste, was ich innerlich zu mir gesagt hatte. Dann nahm er einen Ballen weißer Seide und legte sie mir an. Plötzlich sah ich mich selbst in einem weißen Seidenkleid. Er sagte zu mir, „Höre auf meine Worte, so wirst du leben.“ Dann wachte ich auf.

„Jesus hat mich völlig verändert!“

Die Sprache Kabylisch wird von den Berbern in Algerien gesprochen. Die Berber machen dort etwa 20-30 Prozent der Bevölkerung aus. ERF Medien unterstützt finanziell die Arbeit von TWR Women of Hope unter diesem Volksstamm. Durch Ihre Spenden und Gebete können Sie mithelfen, dass Jesus Leben verändert.

Erst eine Weile später wurde mir klar, dass Jesus durch diesen Traum zu mir gesprochen hat. Er bot mir an, meinen Charakter zu verändern und mich in weiße Kleider zu hüllen. Als mir das klar wurde, hörte ich regelmäßig die TWR-Radiosendungen in unserer Sprache Kabylisch. Ich wollte unbedingt mehr über Jesus erfahren.

Das ist einige Zeit her. Nun sagen alle zu mir, dass ich es verdiene, den Namen Silver zu tragen. Jesus hat mich und mein Verhalten anderen gegenüber verändert. Mittlerweile haben sich fünf meiner Verwandten auch für einen Weg mit Jesus entschieden.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.