Navigation überspringen
© Adam Winger / unsplash.com

12.12.2020 / Rezension / Lesezeit: ~ 8 min

Autor: Hanna Willhelm

Mit kleinen Leuten Gott entdecken

Auch für Kinder gibt es tolle Andachtsbücher. Hier stellen wir einige davon vor.


Kinder lieben es, wenn sie Geschichten vorgelesen bekommen. Zahlreiche Kinderbücher laden zu einer solchen Vorlesezeit ein – am besten angekuschelt an Mama oder Papa, Oma oder Opa. Ein Besuch in der Bücherei lässt dabei über die Vielfalt und Buntheit der angebotenen Titel staunen. Vielen Autoren spürt man außerdem ab, dass sie mit ihren Geschichten Kinder nicht nur unterhalten wollen, sondern ihnen auch gute Werte mit auf den Weg geben möchten: Mitmenschlichkeit, Hilfsbereitschaft, Mut.

Auch im christlichen Bereich gibt es viele schön gestaltete Bilder- und Vorlesebücher. Sie ermöglichen es den Kleinen und ihren Eltern, neben allgemeinen Werten auch die Inhalte des christlichen Glaubens gemeinsam zu entdecken. Neben gewöhnlichen Bilderbüchern mit einer oder mehreren Geschichten gibt es in dieser Sparte auch Andachtsbücher für Familien. Sie laden bewusst dazu ein, biblische Geschichten und Inhalte kennenzulernen, über sie zu reden und gemeinsam zu beten.

Hanna Willhelm stellt hier sieben dieser Andachtsbücher vor – einige davon hat sie mit ihren beiden Jungs im Kindergarten- und Grundschulalter selbst in der Praxis getestet:
 

Pauli geht in den Kindergarten.

„Pauli geht in den Kindergarten. 20 Schäfchengeschichten für Kinder ab 3 Jahren“; Birgit Minichmayr; Cap-Books
„Pauli geht in den Kindergarten. 20 Schäfchengeschichten für Kinder ab 3 Jahren“; Birgit Minichmayr; Cap-Books; 9,99€
Im ERF Shop bestellen.

Aufbau: In diesem Buch dreht sich alles um den Kindergarten und um das, was ein Kind – bzw. Schaf – dort erlebt. Denn die 20 Geschichten werden aus der Sicht von Schäfchen Pauli erzählt. Lucia, die Erzieherin hat für ihn und seine Schaffreunde jeden Tag ein neues, spannendes Programm:

Sie lernen nicht nur Pflanzen und andere Tiere kennen, sondern auch gut miteinander umzugehen. Ein anderes Mal feiern sie das Martinsfest oder absolvieren ein Hirtenhörtraining. Klar, dass Pauli abends oft noch seinem Hirten Florian von dem Erlebten erzählen muss. Der Hirte steht dabei im übertragenen Sinn für Jesus.

Stärken und Schwächen: Eine Vielzahl von liebevollen und detaillierten Zeichnungen hilft den Kindern in Paulis Welt einzutauchen. Gemeinsam mit dem Schäfchen werden sie eingeladen, Blumen und Tiere zu entdecken und soziales Verhalten einzuüben. Das gelingt durch die schlichte Erzählweise gut. Als Mutter fand ich den Vergleich zwischen Schaf- und Menschenwelt an manchen Stellen trotzdem etwas bemüht.

Ich bin mir auch nicht sicher, ob Dreijährige die gleichnishafte Parallele zu Jesus als Hirten schon fassen können. Ein Gefühl der Geborgenheit vermitteln die Geschichten aber auf alle Fälle – und das ist für dieses Alter grundlegend, wenn es um Glaubensvermittlung geht. Eltern, die gerne mit ihren Kindern singen, finden als Bonus außerdem drei passende Lieder samt Noten in dem Buch.
Altersempfehlung des Verlags: Ab 3 Jahren
 

Lieber Gott, sei Du mein Freund!

„Lieber Gott, sei Du mein Freund! 365 Andachten für Kinder“; Crystal Bowman/ Elena Kucharik; Francke Verlag
„Lieber Gott, sei Du mein Freund! 365 Andachten für Kinder“; Crystal Bowman/ Elena Kucharik; Francke Verlag; 17,95€
Im ERF Shop bestellen

Aufbau: Das Buch erzählt für jeden Tag im Jahr eine kleine Episode aus dem Leben von Daniel, Ben, Marie und Kathrin. Die vier Freunde entdecken die Natur, sind traurig oder fröhlich, streiten und versöhnen sich. Sie spielen zusammen, helfen einander und lernen Geschichten aus der Bibel kennen.

Die kurzen Texte schildern jeweils eine Situation aus dem Alltag eines Kindes und bringen sie in Verbindung mit einer Aussage über Gott oder den christlichen Glauben. Ein Bibelvers und ein Gebet runden die täglichen Andachten ab.

Stärken und Schwächen: Jede einzelne der kurzen Geschichten ist liebevoll und passend bebildert. Meinen Kindern hat es jeweils großen Spaß gemacht, sich die Bilder anzuschauen. Die Illustrationen haben es ihnen auch ermöglicht, sich in das Gehörte hineinzuversetzen und sich mit den Hauptpersonen zu identifizieren.

Manche Themenschwerpunkte und Impulsfragen schienen mir allerdings zu schwer und zu abstrakt für das angegebene Alter. Hier fand ich es als Mutter wichtig, mit Hilfe der Bilder noch einmal über das Gehörte zu sprechen und es in die Welt der Kinder zu übertragen.
Altersempfehlung des Verlags: Ab 4 Jahren
 

Tierisch gute Zeiten mit Gott

Tierisch gute Zeiten mit Gott. 5 – Minuten – Andachten für Kinder“; Douglas Kennedy / Amy Wummer; Gerth Medien
„Tierisch gute Zeiten mit Gott. 5 – Minuten – Andachten für Kinder“; Douglas Kennedy / Amy Wummer; Gerth Medien; 14,99€
Im ERF Shop bestellen

Aufbau: In diesem Buch sind Tiere die Hauptpersonen der kurzen Andachten. Egal, ob vom Bauernhof, aus dem Wald oder dem Zoo – Kinder und Eltern erfahren hier Wissenswertes über die Lebensgewohnheiten der Vier- und Zweibeiner oder Mehrfüßer: Müssen Äffchen klettern lernen? Warum ist der Kuckuck gemein? Wie helfen sich Delfine gegenseitig?

Im Anschluss wird das Gehörte auf den Alltag des Kindes und auf ein Leben mit Gott übertragen. Eine zweite Seite ist dann mit dem jeweiligen Tier bebildert. Sie lädt mit Fragen, Impulsen und einem Bibelvers dazu ein, mit den Kindern noch einmal über die Tiere und eigene Erfahrungen zum angerissenen Thema zu sprechen.

Stärken und Schwächen: Kinder sind meistens von Natur aus neugierig, wollen Dinge begreifen und dazulernen. Dieses Andachtsbuch greift die Neugier der Kinder auf spielerische Art und Weise auf und hilft ihnen, die Tierwelt kennenzulernen und quasi nebenbei etwas über den Glauben zu lernen. Für Kinder selbst ist der Wissensteil vermutlich spannender als die jeweilige Übertragung ins geistliche Leben.

Die vertiefenden Fragen geben den Kleinen aber trotzdem die Möglichkeit, über ihren Alltag und ihren Glauben nachzudenken und dafür ebenfalls Hilfreiches zu lernen. 
Altersempfehlung des Verlags: Ab 4 Jahren
 

Lotta und Luis und die Nacht im Zelt

„Lotta und Luis und die Nacht im Zelt. 45 Vorlesegeschichten“; Kirsten Brünjes; Bibellesebund
„Lotta und Luis und die Nacht im Zelt. 45 Vorlesegeschichten“; Kirsten Brünjes; Bibellesebund; 9,95€
Im ERF Shop bestellen

Aufbau: Die beiden Zwillinge Lotta und Luis erleben in diesem Buch ihr letztes Kindergartenjahr, einen Sommerurlaub in den Bergen und schließlich ihre Einschulung und die erste Zeit als Schulkinder. Nicht immer läuft dabei alles glatt, aber am Ende wird alles gut und die Geschwister lernen: Gott ist immer für sie da. Die 45 Geschichten orientieren sich am Jahreskreislauf und greifen auch die Feste des Kirchenjahres auf.

Stärken und Schwächen: Dieses Andachtsbuch ist tatsächlich ein reines Vorlesebuch – Bilder gibt es jeweils nur in Form einer kleinen Zeichnung bei jedem Titel. Das tut den Geschichten aber keinen Abbruch. Auch die Brücke vom Erleben der Zwillinge hin zur geistlichen Aussage gelingt unaufgeregt und vor allem wunderbar ungekünstelt.

Biblische Geschichten werden natürlich und in kindgerechter Erzählweise in die Geschichten eingebunden. Als Mutter konnte ich von dem Verhalten der Eltern der beiden Zwillinge ebenfalls den einen oder anderen Impuls für mich mitnehmen. Ein durch und durch alltagstaugliches Andachtsbuch, an dem die ganze Familie Freude hat.
Altersempfehlung des Verlags: Ab 5 Jahren
 

Familienzeit

„Familienzeit. Die 365 besten Erzählandachten von Kiki, Timo, Gott & Dir“; Janetta Bettenworth, Neukirchener Verlag
„Familienzeit. Die 365 besten Erzählandachten von Kiki, Timo, Gott & Dir“; Janetta Bettenworth, Neukirchener Verlag; 12,99€
Im ERF Shop bestellen

Aufbau: Kiki und Timo sind Zwillinge im Grundschulalter. Gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder Maiky und der älteren Schwester Leonie, mit ihren Freunden und Eltern und mit Hund Flocke fahren sie in den Ski-Urlaub, gehen in die Schule oder in den Verein und nehmen am Leben einer christlichen Gemeinde teil.

Mit dabei ist auch der etwas verrückt - liebevolle Professor Presbyteros. Die 365 Andachten orientieren sich am Jahreskreislauf und begleiten die Kinder durch ihren Alltag. Die Bandbreite der angesprochenen Themen reicht dabei von gefährlichen Situationen beim Skifahren über Knatsch mit Freunden, Abschreiben bei der Mathearbeit, Konfirmandenunterricht und das Nachdenken über Christenverfolgung bis zur ersten zaghaften Verliebtheit.

Jede Geschichte beginnt mit einem Bibelvers und endet mit einem kurzen Impuls oder Gebet, die das Gelesene noch einmal aufgreifen und bündeln.

Stärken und Schwächen: Eltern und Kinder, die mit klassischen Andachtsbüchern Mühe haben, werden bei diesen Erzählandachten auf ihre Kosten kommen. Hier ist die Geschichte nicht Mittel zum Zweck, sondern in sich stimmig, spannend oder witzig und sehr passend zum täglichen Erleben der Kinder.

Themen, die sonst in Andachtsbüchern eher ausgespart werden, finden hier ihren Platz. Die Impulse zu Schluss lassen Raum zur eigenen Interpretation des Erzählten – das wird einigen Eltern vielleicht zu vage sein, andere werden gerade das schätzen.

Ich empfehle das Buch etwa ab der zweiten oder dritten Grundschulklasse – für jüngere Kinder scheint es mir aufgrund der beschriebenen Lebenswelt und der besprochenen Themen trotz der vorgegebenen Altersempfehlung noch nicht geeignet.
Altersempfehlung des Verlags: Ab 5 Jahren
 

So groß ist Gott

„So groß ist unser Gott. Geschichten zum Glaubensbekenntis zum Vorlesen, Selberlesen und Erzählen; Patricia St. John; Bibellesebund / CLV
„So groß ist unser Gott. Geschichten zum Glaubensbekenntis zum Vorlesen, Selberlesen und Erzählen“; Patricia St. John; Bibellesebund / CLV; 6,90€
Im ERF Shop bestellen

Aufbau: Dieses Buch orientiert sich am Glaubensbekenntnis und bietet zu dessen großen Themen jeweils mehrere Geschichten aus verschiedenen Jahrhunderten und Kulturkreisen an. Gott als Schöpfer und Vater ist ebenso Thema wie das Leben von Jesus Christus, geistliche Übungen wie Buße, Gebet oder die Veränderungen, die der Heilige Geist im Leben eines Christen bewirkt.

Stärken und Schwächen: Das Buch ist erstmalig 1983 erschienen – manche Eltern kennen die Geschichten von Patricia St. John vielleicht noch aus ihrer eigenen Kindheit. Der Klassiker eignet sich aber auch heute noch zum Vor- und Selberlesen, selbst wenn sich die Lebenswirklichkeit der Kinder verändert hat. Das hängt mit der großen geistlichen Tiefe und sprachlichen Klarheit der Erzählungen zusammen, die trotzdem nie moralisierend daherkommen.

Allerdings sparen die Geschichten leidvolle und schwierige Themen nicht aus. Deswegen halte ich das Buch erst für Kinder ab einem Alter von etwa acht oder neun Jahren geeignet – und auch da empfiehlt es sich, es gemeinsam zu lesen.  Auch deswegen, weil das Buch keine Impulsfragen zur Geschichte bietet. Es ist lediglich ein Bibeltext zur Vertiefung angegeben.  Anhand von diesem können Eltern und Kinder dann gemeinsam ins Gespräch über die Bedeutung der Geschichte kommen. Wer diesen Aufwand nicht scheut, findet in diesem Buch aber wertvolles „geistliches Schwarzbrot“ für sich und seine Familie.
Altersempfehlung des Verlags: Ab 7 Jahren
 

Feiert Jesus! Family

„Feiert Jesus! Family. Das Mitmachbuch für die ganze Familie.“; Kerstin Enzenhöfer; SCM Hänssler
„Feiert Jesus! Family. Das Mitmachbuch für die ganze Familie.“; Kerstin Enzenhöfer; SCM Hänssler; 24,99€
Im ERF Shop bestellen

Aufbau: Das 220 Seiten starke Buch verbindet 52 Themeneinheiten mit je einem passenden Lied samt Noten aus der Reihe „Feiert Jesus! Kids“. Das Themenspektrum ist vielfältig und bildet große Teile christlicher Lehre und christlichen Lebens ab:

Es finden sich sowohl Impulse zu verschiedenen Aspekten des Gebets, als auch zu Engeln, zu Angst und Mut oder zur Frage, wie die Dreieinigkeit zu verstehen ist.

Die Texte erklären das jeweilige Thema auf knapp zwei Seiten anhand von Bibelstellen oder biblischen Geschichten. Impulsfragen, ein passender Bibelvers zum Auswendiglernen, weiteres Hintergrundwissen und eine Spiel- oder Bastelidee runden die jeweilige Einheit ab.

Stärken und Schwächen: Das Buch ist eine wahre Fundgrube, was die Aufbereitung und Ausarbeitung von Themen angeht, und das nicht nur für Eltern, sondern auch für Kindergottesdienst- oder Jungscharmitarbeiter. Insgesamt sind die Erklärungen recht anspruchsvoll und vermitteln ein fundiertes biblisches Wissen.

Die Impulsfragen helfen, das Gelernte in den eigenen Alltag zu übertragen, setzen allerdings auch die Fähigkeit zur Selbstreflektion voraus. Kinder im Vorschul- oder frühen Grundschulalter sind damit und auch mit der Fülle an Informationen vermutlich überfordert.

Ältere Kinder, die es gerne genauer wissen möchten, können dafür in diesem Buch ihre Nase zusammen mit ihren Eltern ganz tief in biblische Glaubenswahrheiten hineinstecken. Wer die Feiert Jesus! Kids - Lieder nicht oder nur zum Teil kennt oder die Lieder-CDs nicht zuhause hat, ist ein wenig im Nachteil, da es gerade eine Stärke dieses Mitmachbuches sein möchte, dass sich wichtige Wahrheiten singenderweise in Kopf und Herz verankern.
Altersempfehlung des Verlags: –


Banner zum Schwerpunktthema Familie

 Hanna Willhelm

Hanna Willhelm

  |  Redakteurin

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren