Serviceartikel

Stressfrei zusammen basteln

Kreative Basteltipps zur Weihnachtszeit

Die ersten Türchen am Adventskalender sind geöffnet und der Dezember inzwischen völlig verplant: Weihnachtsfeiern, Weihnachtsmärkte,  Geschenke kaufen, Plätzchen backen und ein Weihnachtsbaum muss auch noch her. Gleichzeitig soll es aber auch eine Zeit mit der Familie werden. Für die meisten Stress pur. Dabei sollte man die Zeit vor Weihnachten doch genießen. Wie bekommt man das nur alles unter einen Hut?

Eine Möglichkeit ist, die Weihnachtsdekoration zusammen mit Kindern oder Enkelkindern selbst zu basteln. Wie wäre es mit einem gebastelten Weihnachtskranz für die Haustür oder selbst gestalteten Anhängern für den Weihnachtsbaum?

Wir haben einige kreative Basteltipps ausprobiert, die kinderleicht und schnell umzusetzen sind. Am meisten Spaß macht es, wenn man sie zusammen bastelt.

Weihnachtskranz aus Packpapier

Kränze aus Tannengrün hat irgendwie jeder. Etwas Neues muss her! Und das Beste: Die meisten Utensilien, die man dafür braucht, haben die meisten sowieso im Haus.

Sie brauchen: Packpapier, unterschiedliches Geschenkpapier, Bleistift, festen Karton, Scheren, Cutter, Kleber, Geschenkband und ein bisschen Zeit.

1. Ein Ilexblatt in Wunschgröße auf einen Karton malen, ausschneiden und als Vorlage benutzen. Dann ein paar Blätter aus dem Geschenkpapier und sehr, sehr viele Blätter aus dem Packpapier ausschneiden. Tipp von uns: Je mehr Personen dabei helfen, desto schneller ist man fertig.

2. Aus dem großen Karton einen Kranz ausschneiden. Am besten geht das mit einem Cutter. Das sollte aber ein Erwachsener übernehmen. Danach werden die ausgeschnittenen Blätter nach und nach am Stil auf den Kranz aufgeklebt. Sie sollten dabei darauf achten, dass die Blätter auf der rechten und linken Seite nach unten schauen. Zwischendurch immer wieder Blätter aus Geschenkpapier untermischen.

3. Die Blätter am obersten Rand im Kreis anordnen. Damit man die Klebekanten nicht sieht, aus Geschenkband eine Schleife binden und drauf kleben. Fertig!

Dieser Tipp eignet sich für Kinder ab dem Kindergartenalter. Je mehr Kinder mitmachen, desto schneller sind die Ilexblätter ausgeschnitten und können aufgeklebt werden.

Anhänger aus Salzteig für den Weihnachtsbaum

Jedes Jahr gibt es Weihnachtkugeln und Anhänger in allen möglichen Farben zu kaufen. Aber ist es nicht viel schöner, etwas Persönliches an den Weihnachtsbaum zu hängen? Sie können mit Ihren Kindern eigene Anhänger basteln – aus Salzteig.

Sie brauchen:

Für den Teig: eine Tasse Wasser, eine Tasse Salz, zwei Tassen Mehl, Teigrolle, Ausstechförmchen

Für die Verzierung: Pinsel, Acrylfarbe, Bastelkleber, festes Band, Glitzer und Dekosteine

1. Für den Salzteig Wasser, Mehl und Salz in einer Schüssel mischen und durchkneten. Nach ein paar Minuten entsteht ein fester, nicht klebender Teig. Mehl auf eine Unterlage ausstreuen und den Teig mit einem Nudelholz fingerdick ausrollen. Mit den Förmchen unterschiedliche Plätzchen ausstechen. Zum Schluss noch ein Loch für das Band ausstechen. Dann kommen die Plätzchen für etwa zwei Stunden bei 150 °C in den Backofen.

2. Sind die Plätzchen ausgekühlt, können sie mit Acrylfarbe bemalt werden. Dazu eine Zeitung als Unterlage benutzen. Der Kreativität sind beim Verzieren keine Grenzen gesetzt. Ist die Vorderseite getrocknet, kann auch die Rückseite bemalt werden. Wenn die Anhänger schön funkeln sollen, kann die noch nasse Farbe mit Glitzer bestreut werden. Eine schöne Alternative sind Dekosteine. Bevor Sie die aufkleben, sollte die Farbe aber getrocknet sein. Zum Schluss noch ein Band durch das Loch ziehen und an den Weihnachtsbaum hängen.

Geheimtipp: Die Anhänger können auch als Namenskärtchen für Geschenke benutzt werden.

Dieser Tipp eignet sich für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter. Ärgerlich sind aber die zwei Stunden, in denen die Plätzchen im Ofen sein müssen. Deswegen unser Tipp: Plätzchen vorbacken.

Geschenke verpacken mal anders

Kennen sie das? Die Geschenkverpackungen kommen gar nicht richtig zur Geltung, weil die Wohnung und der Weihnachtsbaum alles überstrahlen. Wir haben uns auf die Suche gemacht und ein paar Möglichkeiten gefunden, Geschenke mal anders zu verpacken.

Sie brauchen: verschiedene Geschenkpapiere, Kräuselband, Schere, Klebefilm

Weitere Möglichkeiten sind unterschiedliche Sorten Geschenkpapier, Masking Tape – bunt bedruckter Klebefilm – oder kleine Geschenke, die im Marmeladenglas groß rauskommen. 

Diese Tipps sind vor allem für ältere Kinder und Jugendliche geeignet, die schon eigene Geschenke kaufen und verschenken.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Basteln!


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.