Buchrezension

Das Glücksrezept

Glücklich sein trotz Angst und Not - können Sie das? Wie geht das überhaupt? Buchautor Manfred Engeli ist überzeugt: Nur mit Gott!

Die Erwartungen anderer, die Umstände und die Verpflichtungen setzen uns sehr oft unter großen Druck: Es heißt kämpfen, siegen oder untergehen. Das Resultat: ein unglückliches Leben. Doch wie werden wir zu glücklichen Menschen?

Dr. Manfred Engeli beantwortet diese Frage mit einem Wort: makarios, griechisch für glückselig. Der erfahrene Psychotherapeut erklärt in seinem gleichnamigen Buch, dass der Weg zum Glück nur über Gott führt: „Wenn es uns aber gelingt, uns durch Gottes Geist durch den von ihm vorbereiteten Tag führen zu lassen, bleiben wir im Frieden und sind abends makarios.“

Komm zu Gott - werde glücklich

In seinem Ratgeber wendet sich Engeli vor allem an Christen, die gerade keinen Weg zum Glück sehen können. Trotzdem ist das Buch für jeden etwas, der sich auf die Nachfolge Jesu begeben hat.

Das Glücksrezept des Autors ist nämlich von grundsätzlicher Bedeutung und im Prinzip ganz einfach: Komm zu Gott und werde glücklich. Denn Gott liebt uns. Wenn wir uns entscheiden, seine Liebe anzunehmen und ihn in unser Leben lassen, dann brauchen wir uns nur noch von seiner Gnade beschenken lassen.

Umso beeindruckender wird diese klare Ansage, wenn man weiß, dass Engeli seinen Sohn an den Krebs verloren und an dieser Krankheit auch selbst fast gestorben wäre.

Engeli kennt also die Fallstricke des Alltags, die Schwierigkeit, das Leben wirklich jeden Tag neu auf Gott auszurichten. So vergleicht er die Gnade Gottes mit einer fest installierten Duschbrause: „Je nachdem, wo wir uns hinstellen, fällt der ganze Segensstrom auf uns herab – oder wir bekommen lediglich noch ein paar Spritzer davon ab.“

Ermutigt nachdenken

Durch seine langjährliche, seelsorgerliche Erfahrung weiß der Autor auch, dass wir immer wieder aufs Neue darum kämpfen müssen, den ganzen Duschstrahl abzubekommen. Aber er sieht das nie verbissen, sondern immer als Chance.

Sein ganzes Buch ist eine einzige Ermutigung. Über jedem der elf kurzen und prägnanten Kapitel prangt ein Bibelvers als Liebesbotschaft Gottes an den Leser. Immer wieder erzählt er Beispiele aus seiner Praxis und regt mit konkreten Fragen zum Nachdenken an: Ist Jesus in Ihrem Leben voll dabei - auch am Arbeitsplatz, beim Sport oder im Urlaub? Suchen Sie regelmäßigen Ihren inneren Frieden mit Gott? Was hindert Sie daran?

Fazit: 120 Seiten Glück

Ich habe Engelis Tipp beherzigt und beim Lesen immer wieder inne gehalten. Dabei habe ich dann über mein eigenes Leben nachgedacht, gebetet und seine Lebenstipps oft sofort in die Praxis umgesetzt. So wurde das Buch für mich zu einem echten Ratgeber, einer Hilfe für mein Leben.

Es gibt darin viel zu entdecken, vor allem, wie Sie an Jesus dran bleiben. Der Kauf und die erneute Lektüre lohnen sich schon deshalb. Umso mehr aber, weil Sie am Ende der rund 120 Seiten vielleicht wirklich glücklicher sind: makarios.


Manfred Engeli

Makarios. Der Weg, ein glücklicher Mensch zu werden.

Neufeld Verlag

128 Seiten

ISBN: 978-3862560196

Preis: 9,90 €

Buch im ERF Shop bestellen

 


Kommentare

Von Weller am .

Erstaunlich, daß so ein Buch, solche Gedanken, nicht schon viel früher rausgekommen sind! Aber der Heilige Geist JESU hat auch in dieser sich zuspitzenden Zeit herrliche Überraschungen für uns bereit!

Von Thomas A. am .

"Komm zu Gott – werde glücklich" – steht in der Bibel nicht was von Kreuz auf sich nehmen? Wir werden seit drei Jahren von unserer ehemaligen Gemeinschaft (pietistische Ausprägung) gemoppt, als Leute mit Wahrnehmungsstörungen oder als dämonisch erklärt. Ich bin hier am Ort definitiv nicht glücklich. Aber ich kann das Wort Makarios für mich sagen. Selig in Gott. Die äußeren Umständen haben darauf keinen Einfluss. Das sieht man besonders gut an den Berichten von Geschwistern die Verfolgung mehr


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.