Andacht Lesezeit: ~ 2 min

Gib deine Lasten ab!

Jesus lädt uns ein, zu ihm zu kommen.


Immer wieder kommen wir in Situationen, in denen wir aufs Äußerste gefordert sind: Der Abschied von einem lieben Menschen zum Beispiel, der ärztliche Befund einer sehr schweren Krankheit, vielleicht der Verlust des Arbeitsplatzes oder ein zwingender Wechsel des Wohnortes. Nicht wenige berufliche oder ehrenamtliche Helfer kommen  an ihre Grenzen. Gerade andern zu helfen, kann sehr belasten und freude- und kraftraubend sein.  Solche Erfahrungen sind nicht einfach abzuschütteln. Wohl dem, der dann jemanden hat, der an seiner Seite steht. Der kann die Last zwar nicht abnehmen, aber er kann das Tragen erleichtern.

Und wenn kein Helfer da ist? Eine seit langem verwitwete Frau sagte mir: „Dann lege ich mir eine CD auf, mache  mir eine schönen Kaffee und versuche so, freizuwerden von den bedrückenden Gedanken.“ Und wenn Musik, Fernsehen oder andere Ablenkungen nicht helfen? Vielleicht sitzen Schmerz, Belastung oder Frust viel tiefer, machen am Ende unter Umständen sogar krank.

Ich erlebe die Befreiung von Belastungen auf eine andere Weise. Ich nehme die Einladung von Jesus Christus an. Er ruft Belasteten zu: „Kommt her zu mir, ich will eure Last abnehmen.“ Wie sieht das praktisch aus – zu ihm kommen?
 

Ich mache es wie unzählige Christen vor und neben mir, die sich ihrer Hilfsbedürftigkeit bewusst wurden:

  1. Ich glaube an die Gegenwart von Jesus Christus, auch wenn ich ihn nicht mit meinen Augen sehe

  2. Ich spreche ihn an und rede mit ihm wie mit einem Freund

  3. Ich sage ihm, was mich bedrückt

  4. Ich bitte ihn, mir die Last tragen zu helfen oder abzunehmen

  5. Ich warte gespannt darauf wie er sein Versprechen einlöst
     

Sehr viele Menschen im In- und Ausland, die ähnliche Erfahrungen mit mir teilen, können bestätigen, dass solcher Glaube Tragkraft hat. Es klingt so simpel, so einfach. Es kostet nur ein wenig Überwindung auszuprobieren, ob es stimmt, was Jesus verspricht und ob er Wort hält. Die Einladung von Jesus Christus ist zeitlos gültig:

Kommet  her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. (Matthäus 11,28).

 


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.