Buchauszug Lesezeit: ~ 2 min

Wenn dein Adventskalender nur Bildchen hat

Wir präsentieren eine Geschichte aus dem Adventskalender-Buch „24 Seelenwärmer im Advent“ von Sabine Dittrich.

 

 

Ende November kaufte Birgit jedem ihrer vier Söhne einen einfachen Schoko-Adventskalender. Endlich war es soweit: die älteren Jungs öffneten nach dem Frühstück das erste Türchen, steckten schnell die Schokolade in den Mund und machten sich auf den Schulweg. Felix, der Fünfjährige, musste ein wenig länger suchen, bis er eine 1 auf seinem Kalender entdeckt hatte. „Mama schau mal, eine Glocke!“, rief er ganz begeistert über das niedliche Bildchen.

Nach einigen Tagen stellte Felix jedoch fest, dass seine Brüder regelmäßig Schokolade hinter den Türchen vorfanden, er jedoch nur eine Abbildung. „Das ist, weil du noch ein Kindergartenkind bist“, meinte Tobias. „Genau“, stimmte Andi, der Älteste zu, „nur Schulkinder haben Schokolade drin“. „Das ist sohoo gemein!“, heulte Felix. Er war an diesem Morgen gar nicht mehr zu beruhigen; Birgit brauchte eine Weile, um die Ursache herauszufinden. Die Perforation der Kalendertürchen war unverletzt. Es musste ein Produktionsfehler passiert sein, bei dem man die Schokolade vergessen hatte. Am nächsten Tag fand Felix zu seiner großen Freude ebenfalls Süßes hinter dem Türchen. Birgit hatte im Supermarkt reklamiert und zum Glück das gleiche Modell als Ersatz ergattert.

Ja, das Leben kann sich gemein anfühlen. Meine Mitmenschen packen ein Schokostückchen nach dem anderen aus, während ich Tag für Tag nur auf ein läppisches Bild gucke. Hätte jeder nur ein Bildchen, wäre die Welt in Ordnung. Doch ohne Schokolade kann ich mich nun nicht mehr wirklich an meinem Adventskalender freuen. Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit, schrieb Søren Kierkegaard, ein dänischer Theologe und Schriftsteller. Und das ist nicht nur bei Adventskalendern so.

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit – Søren Kierkegaard, dänischer Theologe und Schriftsteller.

 


Bis zum 24. Dezember öffnen wir jeden Tag auf ERF Plus ein Türchen mit einer Geschichte aus dem Adventskalender-Buch „24 Seelenwärmer im Advent“ von Sabine Dittrich. 


 


Kommentare

Von Brigitte am .

herzl. dank für die "Überraschung" - ich werde jeden Tag sehr gerne die Geschichte lesen. Das heutige Zitat macht nachdenklich! - Weiter gesegnete Adventstage und immer gute Gedanken im tägl. Newsletter.

Von Anita am .

Klasse , euer Adventskalender. Vielen Dank ♥ ...gesegnete Adventszeit allen ♥


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.