Hilfe ganz praktisch und konkret

46 Seiten Nächstenliebe

Was ein neues Deutschbuch und Nächstenliebe gemein haben.

Die Flüchtlingswelle ist nach wie vor groß. Menschen aus anderen Ländern kommen nach Deutschland und beantragen Asyl. Wenn der Antrag genehmigt wird, können sie einen Deutschkurs absolvieren. Aber bis dahin heißt es abwarten ‒ und vor allem in einem fremden Land ohne Sprachkenntnisse auf sich gestellt sein. Zum Glück gibt es viele ehrenamtliche Helfer und pensionierte Deutschlehrer, die den Asylbewerbern trotzdem Deutsch beibringen. Doch da gibt es einen Haken. Viele herkömmliche Deutschbücher eignen sich nicht dafür, Migranten beizubringen, sich im Alltag zu verständigen.


>> Buch hier bestellen!
© Deutschkurs Asylbewerber

Drei Lehrer aus Bayern haben hier Abhilfe geschaffen und in ein eigenes Arbeitsheft für Sprachkurse entwickelt. In dem Heft „Deutschkurs für Asylbewerber – Thannhauser Modell“ werden wichtige Themen wie Einkäufe, Wohnen, Verträge, aber auch Körperteile, Wochentage und Gesundheit ins Visier genommen und spielerisch erklärt. Eine gute Idee, die jetzt schon Erfolg zeigt: Die Asylbewerber lernen die Sprache schnell und gehen gerne in die Kurse, weil sie sichtliche Erfolge sehen. Auch die Ehrenamtlichen sind erleichtert über die Hilfe, die ihnen durch diese Materialien nun zur Verfügung steht.

 

Fremde willkommen heißen ist gelebte Nächstenliebe

Fremde bei uns aufzunehmen und ihnen Hilfe anzubieten, ist ein altes biblisches Prinzip. Jesus selbst sagt in der Bibel, dass wir uns um Arme kümmern, Kranken helfen und unsere Mitmenschen lieben sollen (Mt 25, 36-40). Er geht sogar so weit, zu sagen: Wer einem Bedürftigen hilft, erweist damit Gott selbst einen Dienst. Für Jesus zählt nicht nur, ob wir regelmäßig in den Gottesdienst gehen, sondern vielmehr, wie viel Liebe wir unseren Mitmenschen entgegenbringen. Jesus erkennt es an, wenn wir ihnen Gutes tun und Andere wertschätzen.


Was ist so besonders am „Deutschbuch für Asylbewerber“? (02:34)

Doch was hat das mit einem Deutschbuch für Asylbewerber zu tun? Ganz einfach: Dieses Buch ist eine Hilfestellung für Menschen, die kaum etwas nötiger haben, als unsere Sprache zu lernen. Es sind 46 Seiten, die ein Leben verändern und Menschen in Deutschland willkommen heißen können. Das Heft bietet Sicherheit, die man als Ausländer in einem neuen Land braucht, um sich zurechtzufinden und wohl zu fühlen. Damit ist dieses Buch ein Akt christlicher Nächstenliebe, selbst wenn seine Verfasser dies vielleicht gar nicht im Sinn hatten. Und es kann ein Anreiz sein, selbst zu helfen. Worauf warten wir noch?
 


Neugierig auf weitere Beiträge von ERF Pop? Hier geht's zum Livestream.


Kommentare

Von Wolfgang B. am .

Meine Frau verwendet dieses Deutschbuch als berentete Lehrerin bei syrischen Flüchtlingen in Regis-Breitingen/Sachsen mit großem Erfolg!
Es macht ihr sehr viel Freude zu erleben, wie total engagiert, wissbegierig und fleißig die Schüler damit lernen.
Sehr empfehlenswert - Dank an die Autoren!

Von Jochen Klütz am .

Die Idee und vorallem die Umsätzung gefällt mir.Ich möchte gerne drei dieser Bücher kaufen,um sie bei bedarf zu verschenken.
Bitte schreiben Sie mir wo ich diese bücher kaufen kann.
Mit freundlichen Grüßen
Jochen Klütz


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.