Andacht

Wenn eine Saite reißt...

…bleiben immer noch drei, um weiterzuspielen. Was wir von Geiger Niccolo Paganini und von Paulus lernen können.

Der italienische Geiger Niccolo Paganini (1782-1840) ließ sich angeblich auch von gerissenen Saiten nicht aus der Ruhe bringen. Wenn ihm während des Spiels eine Saite kaputt ging, soll er einfach auf den übrigen Saiten weitergespielt und schließlich sogar das Spiel auf der G-Saite allein kultiviert haben.

Ein Improvisationstalent also. Allerdings gibt es ganz sicher Schlimmeres im Leben als eine gerissene Geigensaite. Jeder kennt Menschen - und sei es nur aus den Medien - die schwere Schicksalsschläge verkraften müssen. Manche werden dadurch bitter oder verlieren allen Mut - was nur verständlich ist! Andere schaffen es, sozusagen auf der einen Saite weiterzuspielen, die ihnen noch geblieben ist.

Der Apostel Paulus war in der Hinsicht besonders krass:
„Mitten im Leid triumphieren wir über alles durch die Verbindung mit Christus, der uns so geliebt hat. Denn ich bin ganz sicher: Weder Tod noch Leben, weder Engel noch Dämonen, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, noch irgendwelche Gewalten, weder Hohes noch Tiefes oder sonst irgendetwas können uns von der Liebe Gottes trennen, die er uns in Jesus Christus, unserem Herrn, schenkt.“
Römer 8,37-39

Auch wenn Viele die Schwierigkeiten in ihrem Leben nicht direkt als „Leid“ bezeichnen würden – Phasen, in denen alles nicht so rund läuft, kennt doch jeder, oder?

Hilfreich finde ich da, was der amerikanische Autor Charles Swindoll schreibt: „Je länger ich lebe, desto mehr ist dies meine Überzeugung: Das Leben besteht zu 10% aus dem, was uns passiert - und zu 90% aus dem, was wir daraus machen!“

Man könnte auch sagen: Bei den besagten 90 % können wir entscheiden, was wir daraus machen. Und wenn ich dann noch die Aussage von Paulus dazu nehme, macht mir das echt Mut, mit Gottes Hilfe auf den Saiten weiterzuspielen, die ich habe oder die mir geblieben sind.
 


Kommentare

Von Tobias am .

Meine Gedanken: Gewiss kann ich eine gerissene Saite durch die verbleibenden ausgleichen. Nach oben. Doch tiefere Töne spätestens bei der G-Saite nicht mehr. Doch die reisst nicht - sie ist die stärkste und auf sie kann ich mich immer stützen.

Von fatmir am .

Die gerissene geigenseite und die 90% von unsere entscheidundgen... folgen unsere zukunft und das lebeben so hat ein sinn fur mich - gefahlt mir als beispiel.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.