Schicken Sie Ihre Geschichte! Lesezeit: ~ 1 min

Wenn Christen sich vom Glauben abwenden

Immer wieder kehren Christen ihrem Glauben den Rücken zu und hinterlassen eine Lücke. Wir wollen wissen: Was sind die Gründe dafür?

80 Prozent aller christlichen Jugendlichen in den USA wenden sich spätestens mit 30 Jahren vom christlichen Glauben ab, so eine amerikanische Studie. In Deutschland gibt es vergleichsweise wenige Zahlen zu dem Thema. Aber es gibt einen religionswissenschaftlichen Fachbegriff für dieses Phänomen: Dekonversion. Doch das Thema geht nicht nur Jugendliche an. Unabhängig vom Alter sehen immer wieder Menschen keinen Sinn mehr im Glauben, obwohl sie einst absolut davon überzeugt waren.

Was sind die Gründe?

Uns interessiert, warum das so ist. Was sind die Faktoren hinter jeder persönlichen Abkehr? In einer Artikelreihe wollen wir deshalb dieses Thema beleuchten und suchen Menschen, die bereit sind, von ihrer persönlichen Glaubensreise zu erzählen. Auch - und gerade - wenn sie Brüche enthält oder vielleicht schon zu Ende ist.

Es geht dabei nicht um eine wissenschaftliche Untersuchung. Niemand muss seine Geschichte öffentlich ausbreiten. Und es geht auch nicht um eine Beurteilung.

Schicken Sie Ihre Geschichte!

Wenn Sie selbst sich mit Ihrer Geschichte bei uns melden wollen, schreiben Sie an [email protected]. Wenn Sie jemanden kennen, der gerne seine Geschichte erzählen würde, dann leiten Sie diesen Artikel einfach weiter.

Vielen Dank fürs Mitmachen.