Aktion "40 Tage Gott erleben"

Zwei Hände voll Ruhe für Kinder

Robin und Sondra sind die Helden in dem Kinderbuch "Robinson und Sonntag". Beim Lesen wird sogar Erwachsenen klar, warum Stille spannend ist.

Als ich zum ersten Mal die Zielsetzung von „Robinson & Sonntag und das Geheimnis der Stille“ gehört habe, war ich skeptisch: Funktioniert es, Kinder mit Hilfe eines Buches an das Thema Stille heranzuführen? In meiner Vorstellung passen die beiden Dinge ungefähr so gut zusammen, wie ein feierliches Orgelkonzert und ein Schwimmbad an einem heißen Sommertag.

Nachdem ich das Buch gelesen habe, glaube ich, dass es geht. Vermutlich liegt es an dem Konzept, das die beiden Autoren Frank Fischer und Michael Jahnke für die Geschichte gewählt haben: Robin und Sondra sind zwei Zwölfjährige, die sich mit ihren Problemen auf einen Baum im Park flüchten. Einfach, weil sie es zuhause nicht mehr aushalten und einen Ort brauchen, an dem sie nachdenken können. Dort können sie miteinander über ihre Probleme reden und eine Lösung finden oder einfach zusammen schweigen. Und wenn sie schweigen und sich dabei die Wolken anschauen, hören sie auf einmal auch mit ihren Herzensohren. Da ist es dann Gott, der mit ihnen spricht, ihnen sagt, dass er sie liebt und ihnen Mut macht. Diese Herzensstimme und ihre Freundschaft helfen den beiden, auch schwierige Situationen durchzustehen und richtige Entscheidungen zu treffen.

Wer als Erwachsener selbst erlebt hat, wie Gott zu einem spricht, wenn man sich an einem ruhigen Ort Zeit für ihn nimmt, weiß, wie sehr das der Beziehung zu Gott gut tut. Genau das können die Kinder zusammen mit Robin und Sondra entdecken. So, wie die beiden es machen, können sie mit Gott über alles reden und auch hören, wie er antwortet, wenn sie auf ihrem „Lieblingsast“ ein wenig auf ihn warten.

Die 40 Kapitel des Buches schließen jeweils mit einigen Fragen, über die sich die Kinder alleine oder zusammen mit ihren Eltern Gedanken machen können. Aber Vorsicht: Dieses Impulse haben es auch für Erwachsene in sich. Sie machen deutlich, dass es im Leben nicht immer nur einfache Lösungen gibt, selbst wenn man an Gott glaubt. Wer sich aber Zeit nimmt, mit seinen Kindern über die Fragen nachzudenken, erlebt möglicherweise tolle Gespräche mit ihnen.

Die Kürze der Geschichten machen „Robinson & Sonntag und das Geheimnis der Stille“ zu einem idealen Vorlesebuch im Urlaub oder abends beim Zubettgehen. Leseratten wird es allerdings schwer fallen, immer nur ein Kapitel zu lesen. Ich zumindest musste einfach weiterlesen, um zu wissen, ob Sondra endlich ihren mysteriösen Vater trifft und wie Robin mit dem fiesen Sven aus der Schule umgeht...


Bild: R. Brockhaus Verlag

Robinson und Sonntag und das Geheimnis der Stille
Michael Jahnke/ Frank Fischer
R. Brockhaus Verlag
160 S.
9,95 EUR

Die Inhalte des Buches richten sich nach den Themen von "Stille", dem Bestseller von Elke Werner und Klaus-Günter Pache zur Aktion "40 Tage Gott erleben".

Im ERF Shop bestellen (auch als Taschenbuch erhältlich)

Leseprobe bei R.Brockhaus


Kommentare

Von Gerlinde am .

Diese Zeilen sind mit Einfühlungsgefühl in Kinderseelen geschrieben und gefallen mir sehr-sie sind ganz dran an den Kinderherzen!


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.