Zum 250. Todestag von Nikolaus Ludwig von Zinzendorf

Mystiker, Manager und Kirchenmann

Der Weltenbummler Graf von Zinzendorf war Bischof und hatte sein Ohr am sozialen Puls der Zeit. Wer war der fromme Mann mit den ganz weltlichen Hobbies?

Es wird von ihm berichtet, er sei der beste Degenfechter gewesen in Dresden, keiner hätte es mit ihm aufnehmen können. In Paris gab man ihm das feurigste Pferd, in der Hoffnung, dass der deutsche Graf gedemütigt würde, indem das Pferd ihn abwirft. Er konnte sich natürlich auf dem Pferd halten.

Graf Nikolaus Ludwig von Zinzendorf, © Unitätsarchiv Herrnhut, GS 423

In Sachsen geboren und fromm erzogen, studierte er Jura, wurde hoher Beamter in Dresden. Als sich auf seinem Landbesitz Glaubensflüchtlinge aus Mähren niederlassen wollten, hängte Zinzendorf Karriere und Staatsdienst an den Nagel und gründete die Brüdergemeine Herrnhut. Dort praktizierte man Edelkommunismus, gepaart mit christlichem Gemeinschaftssinn.

Der Tag in Herrnhut begann damit, dass morgens Boten durch den Ort gingen, so gegen 5:30 Uhr, und die Losungen für den Tag in die Häuser riefen. Diese Losungen – übrigens ein Wort aus der Militärsprache - haben sich bis heute erhalten. Und dann kam um sechs Uhr das Morgengebet, danach die Andacht und dann vor allem: viel Arbeit.

In der gemeinsamen Singstunde am Abend lief der Graf noch mal zu Hochform auf und zeigte seine Liederdichterqualitäten. 2000 Lieder stammen aus seiner Feder – sogar die Dichterstars Goethe und Lessing waren davon angetan. Und das, obwohl Zinzendorf die Texte oft einfach aus dem Ärmel schüttelte. Er hat Verse aufgrund von Bibeltexten entworfen, wie’s ihm gerade ums Herz war, einmal vorgesagt - und die Gemeinde hat das dann nach bekannten Melodien nachgesungen.

Auf seinen Reisen hinterließ der Weltenbummler Zinzendorf viele Spuren, gründete viele Gemeinen. Die Brüdergemeinen waren weit über Deutschland hinaus aktiv. Immerhin hatten sie 226 Missionare in 28 Ländern, als Zinzendorf am 9. Mai 1760 in Herrnhut starb. Bis zu seinem 250. Todestag geblieben sind seine Lieder, das Herrnhuter Losungsbüchlein – und die Brüdergemeinen.


ERF Medien erinnert in Fernsehen, Radio und Internet an den "Vater der Losungen". Einen Überblick über alle Sendungen finden Sie unter ERF Medien zum 250. Todestag von Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf.

Weitere Informationen über Zinzendorf und die Herrnhuter Losungen:

Evangelische Brüder-Unität Herrnhuter Brüdergemeine

Geschichte der Losungen

Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf im Ökumenischen Heiligenlexikon


Kommentare

Von lut am .

Edelkommunismus? Bitte besser recherchieren!

Von Gotthold Schmid am .

In welchem Jahr gründete Zinsendorf die Brüdergemeine Korntal?


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.