Da muss noch Leben ins Leben

Schade um den tollen Lachs. So würdevoll dahingefaltet, von grünen Vitaminen umzingelt und mit verheißungsvoller Marinade übergossen. Das Entscheidende fehlte: Es war kein Salz dran.

Letzten Samstag war Klassentreffen. Tolles Ambiente, großes Hallo beim Wiedersehen, Wahnsinns-Stimmung und feudales Essen. Jedenfalls optisch. Entweder hatte der Koch eine Grippe oder seine Geschmacksnerven waren anderweitig blockiert. Schade um den tollen Lachs. So würdevoll dahingefaltet, von grünen Vitaminen umzingelt und mit verheißungsvoller Marinade übergossen. Das Problem war mit bloßem Auge nicht wahrzunehmen aber nach dem ersten Bissen war klar: Da ist kein Salz drin!

Wer schon mal eine Nierendiät durchlitten hat, weiß den Wert des Salzes noch mehr zu schätzen. Schon eine Prise hebt die Geschmacksqualität ungemein. Ohne Salz fehlt was Entscheidendes. Vielleicht hat Jesus deshalb gesagt, „Ihr seid das Salz der Erde“ und nicht „Ihr seid die Schlagsahne der Welt“.

Andere Szene:
Der pflichtbewusste Mann steigt morgens hinter seiner Aktentasche her ins Auto, kommt aber nicht aus der Garage. Alle vier Reifen sind dran, der Schlüssel passt, die Batterie zündet und trotzdem kommt Papi nicht pünktlich zur Arbeit. Da hätte noch Benzin im Tank sein sollen...

Das gleiche gilt für den funktionstüchtigen Wecker, neben dem jeder garantiert verschläft, wenn die Batterien im Discman sind, oder das intakte Radio, das keinen Piep von sich gibt, weil der Stecker nicht in der Steckdose klemmt.

Ich stelle fest:
Auch eine weltberühmte Persönlichkeit mit atemberaubendem Aussehen, ausgezeichneter Gesundheit und durchtrainierter Traumfigur, ein genialer Erfinder, jemand, der etwas Außergewöhnliches geleistet - oder etwas Grausames getan hat - und dadurch bekannt wird – wenn in Deinem Leben die „entscheidende Füllung“ fehlt, bist Du bestenfalls eine leere Hülle.

Vielleicht bist Du ja mit irgendwas ge-füllt aber er-füllt wird Dein Leben erst, wenn Jesus in Dir wohnt. Und er kommt nicht mit einem Brecheisen, sondern steht draußen und klopft an Deine Herzenstür, weil er rein möchte. Sei mal leise, dann hörst Du ihn.
Wenn Du ihm öffnest, macht er Inventur, macht Dich von innen heraus neu, räumt aus, was da nicht hingehört. Und dann ist Platz für die „Füllung Leben“. Dann existierst Du nicht mehr, dann lebst Du.

Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.