Kirchliche Nachrichten

Vorsitzender des Evangelischen Seniorenwerks gestorben

Der Vorsitzende des Evangelischen Seniorenwerks (ESW), Landespfarrer i.R. Frieder Theysohn (Speyer), ist am 19. Januar nach längerer schwerer Krankheit in Speye

(idea) Der Vorsitzende des Evangelischen Seniorenwerks (ESW), Landespfarrer i.R. Frieder Theysohn (Speyer), ist am 19. Januar nach längerer schwerer Krankheit in Speyer gestorben. Theysohn – bis 2002 Landespfarrer für Diakonie in der Pfalz – vollendete am 27. Dezember sein 71. Lebensjahr.

Er hinterlässt seine Frau und vier Kinder. Er stand seit 2002 an der Spitze des 1993 gegründeten ESW, das er auch in der Diakonischen Konferenz, der „Synode“ des Diakonischen Werks der EKD und der Freikirchen, vertrat. Theysohn war auch Schatzmeister der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), dem das ESW angehört. Wie der erste stellvertretende Vorsitzende des ESW, Reinhart Weiß (Baunatal bei Kassel), idea auf Anfrage mitteilte, habe sich Theysohn unter anderem für ein Diakonisches Jahr für Senioren engagiert.

Außerdem habe er sich auch für eine „Auszeit“ für Ältere zum Dienst im In- und Ausland eingesetzt. Er plädierte ferner für eine stärkere Zusammenarbeit zwischen Landes- und Freikirchen in der Seniorenarbeit, wie sie im ESW üblich ist. Das ESW hat laut Weiß einen Trägerkreis von etwa 250 Personen und etlichen Seniorenverbänden.

Zu den zahlreichen Aktivitäten, die Frieder Theysohn verfolgt hat, gehörte auch der Einsatz bei und für erfahrungsreich.de. erfahrungsreich.de ist ein christliches Seniorenportal, das gemeinschaftlich von CINA und dem ESW verantwortet wird.  

Quelle: www.idea.de


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.