Alle Jahre wieder - oder, wenn Anfang Dezember die Dominosteine alle sind...

Ich betrete den Supermarkt, an einem ganz gewöhnlichen Tag, nichts Böses ahnend. Ich will nur schnell ein paar Sachen einkaufen für den täglichen Bedarf - am Obst vorbei und vorbei an Marmelade und Brot, dann links um die Ecke: Da plötzlich, ganz unverhofft schaut ER mich an. Er grinst breit, steht da, dicklich, wie immer - steht rum und grinst: Es ist ein Schokoladenweihnachtsmann. Das Ungewöhnliche: Es ist Mitte August! Alle Jahre wieder...

Ich betrete den Supermarkt, an einem ganz gewöhnlichen Tag, nichts Böses ahnend. Ich will nur schnell ein paar Sachen einkaufen für den täglichen Bedarf - am Obst vorbei und vorbei an Marmelade und Brot, dann links um die Ecke: Da plötzlich, ganz unverhofft schaut ER mich an. Er grinst breit, steht da, dicklich, wie immer - steht rum und grinst: Es ist ein Schokoladenweihnachtsmann. Das Ungewöhnliche: Es ist Mitte August! Alle Jahre wieder...

Jetzt ist sie endlich da, die Adventszeit, jetzt habe ich das Gefühl, dass ich Lebkuchenherzen und Dominosteine mit ruhigem Gewissen kaufen kann - ich darf nur meiner Weightwatchers-Gruppe nichts davon erzählen. Aber irgendwie ist es doch komisch: In jedem Jahr habe ich das Gefühl, dass die Weihnachtsdeko in den Supermärkten früher aufgebaut wird. Gut, Schokokringel schmecken im August nicht schlechter als im Dezember, aber genau so, wie in jedem Jahr mitten im Sommer die Weihnachtsmänner rausgekramt werden, so gibt es in jedem Jahr eine Unmenge Leute, die sich darüber aufregen. Komisch nur, wer dann die Sachen im August schon kauft, wenn alle das so blöd finden. Denn, wenn die Sachen im Sommer nicht weggingen, dann würden die Supermärkte die Sachen auch nicht zum Verkauf auslegen. Und wie oft waren vor Weihnachten die Dominosteine schon ausverkauft?

Wenn ich in diesen Tagen durch die Einkaufsstraßen laufe, dann blinkt und blitzt es zur Zeit überall - auch hier überall Weihnachtsdeko, die oft schon seit Wochen hängt. Daneben Hektik und Stress, überfüllte Straßen, volle Geschäfte - so ist das eben in der Großstadt. Wir haben auch dekoriert in und um unsere Wohnung. Unseren Balkon nennen wir immer unsere "Ufo-Landebahn", weil hier so viele weiße Lämpchen leuchten. Ja, ich bin ein Weihnachtsjunky, und ich liebe die Vorweihnachtszeit. Nun gut, nicht gerade im August, aber die Adventszeit ist für mich eine ganz besondere Zeit - und das aus zwei Gründen:

Ich liebe es, wenn sich Menschen Mühe geben, ihr Haus oder ihre Wohnung schön machen, Freunde einladen, sich Zeit nehmen, Plätzchen backen, Tee trinken. Ich denke, dass das in meinem normalen Leben zu kurz kommt. Auf jeden Fall genieße ich diese Zeit, freu mich über all die Liebe, die Menschen investieren. Schade, dass man dazu ein Fest wie Weihnachten braucht. Eigentlich wäre es doch schön, wenn man seine Familie, seine Freunde, Leute, die man mag öfters mal einlädt und Gemeinschaft mit ihnen hat, sie vielleicht bekocht oder etwas bäckt. Eigentlich wäre es doch schön, sich seine Wohnung öfters mal schön zu gestalten.

Das zweite ist, dass neben all dem, was auch schön ist, wie Lebkuchen oder Dominosteinen, mich diese Zeit daran erinnert, dass Weihnachten mehr ist als Tannenbaum und schöner Duft, Schnee und Geschenke. Weihnachten ist der Geburtstag von Jesus. Weihnachten ist das Fest, an dem ich mich erinnern mag, dass Gott mir seine Hand entgegengestreckt hat. Weihnachten ist das Fest der Liebe, weil Gott seine Liebe auf diese Erde geschüttet hat. Weihnachten ist deswegen ein schönes Fest, weil Gott sich nicht zu schade war, in eine billige, dreckige Absteige zu kommen, um den Menschen entgegen zu kommen, weil er sie so liebt. Und manchmal, wenn ich gerade die Adventszeit genieße, wenn ich mir eine ruhige Stunde genieße, dann denke ich daran, dass viele der alten Weihnachtsweisen gar nicht so dumm sind: "Welt ging verloren, Christ ist geboren, freue, freue Dich oh Christenheit."

Eigentlich sollte ich Weihnachten wieder mal ruhiger angehen lassen, um einfach mehr genießen zu können, die Süßigkeiten, die Dekoration, den hoffentlich noch einsetzenden Schnee, die Familie und die Freunde, aber vor allem den Geburtstag Jesu. Dann ist Weihnachten Weihnachten, egal, ob die Dominosteine im Dezember wieder einmal ausverkauft sind oder nicht.

Ich wünsche Dir eine schöne Adventszeit!


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.