Advent

Feiern, ohne den Anlass zu kennen?

Warst Du schon mal auf einer Feier und kanntest den Anlass der Feier nicht? Ich persönlich müsste diese Frage verneinen. Und ich denke, es geht den meisten so. In der Regel weiß man, was man feiert. Und trotzdem gibt es bestimmte Anlässe, an denen man feiert, ohne wirklich den Grund zu kennen. Die klassischen Beispiele dafür sind Advent und Weihnachten.

 

 

 

Warst Du schon mal auf einer Feier und kanntest den Anlass der Feier nicht? Ich persönlich müsste diese Frage verneinen. Und ich denke, es geht den meisten so. In der Regel weiß man, was man feiert. Und trotzdem gibt es bestimmte Anlässe, an denen man feiert, ohne wirklich den Grund zu kennen. Die klassischen Beispiele dafür sind Advent und Weihnachten.
Irgendwie feiert fast jeder Advent oder Weihnachten. Den Sinn von Advent und Weihnachten kennen dabei aber viele nicht. Natürlich ist den meisten bekannt, dass es an Weihnachten um die Geburt Jesu geht, dass er von Maria geboren wurde und in einer Krippe lag. Aber warum das alles so kam, wissen immer weniger Menschen.

 

Nach der Bibel steht die Geburt von Jesus und sein gesamtes Wirken auf der Erde nur unter einem Vorzeichen: Der Rettung.
Jesus kam um uns Menschen zu retten.

Eine Rettung setzt aber eine Gefahr voraus, aus der man gerettet wird. Und auch diese Gefahr nennt die Bibel sehr direkt: Das kommende Gericht Gottes.
Es wird eine Zeit geben, an der Gott Gericht halten wird und für Gerechtigkeit sorgen wird. Und das ist gut und notwendig. Denn jeden Tag geschieht in unserer Welt viel Ungerechtigkeit und sehr oft wird dafür niemand zur Verantwortung gezogen. Es geschehen jeden Tag Verbrechen, die nicht aufgeklärt werden. Und da ist es gut und wichtig einen Gott zu haben, der kommen wird und für Gerechtigkeit sorgen wird.

Allerdings wird Gott an diesem Tag nicht nach unseren menschlichen Maßstäben richten, sondern nach seinen eigenen. Und hier ergibt sich die Schwierigkeit, dass diese Maßstäbe für uns Menschen zu hoch sind. Kein Mensch wird ihnen gerecht. Bei aufmerksamer Betrachtung der Zehn Gebote wird das sehr schnell klar.

Gerade an diesem Punkt setzt die Rettung von Jesus ein. Er kam auf die Erde, um uns vor diesem Gericht zu retten. Er wurde Mensch und hat das Gerichtsurteil Gottes an unserer Stelle auf sich Deshalb starb er am Kreuz, woran wir uns an Karfreitag erinnern - und ist am dritten Tag (das feiern wir an Ostern) auferstanden.

Das ist der Grund, warum Gott Jesus auf die Erde sandte, uns weshalb wir Weihnachten feiern. Und jeder Mensch hat die Möglichkeit dadurch die Rettung zu erfahren. Die Bedingung ist nur, dass wir auf Jesus hören und glauben.

Jesus selbst spricht das deutlich aus:
"Alle, die auf mein Wort hören und dem glauben, der mich gesandt hat, haben das ewige Leben. Sie kommen nicht mehr vor Gottes Gericht!"
Johannes 5,24

Der Autor leitet die Gemeinde
www.cvjm-eg-ehringshausen.de


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.